AMI mit neuem Konzept

Foto: AMI

Die Messe Auto Mobil International (AMI) in Leipzig will sich im nächsten Jahr erstmals als Mitteleuropäischer Automobilsalon präsentieren.

Mit diesem Konzept sollen die internationalen und nationalen Automobilhersteller animiert werden, künftig ihre Frühjahrs-Weltneuheiten stärker in Leipzig auf der AMI vorzustellen, sagte Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH, am Donnerstag (9.12.) im brandenburgischen Lübbenau.

Bei der 15. AMI seit dem Start 1991 geben 420 Aussteller vom 2. bis 10. April wieder auf 130.000 Quadratmetern Nutzfläche einen Überblick über die Branche. Etwa 265.000 Besucher werden erwartet, darunter mehr Gäste aus den neuen EU-Ländern in Osteuropa. "Wir erwarten mehr als 100 Modellpremieren, Messeneuheiten und Sondermodelle", kündigte der Messechef an. Der Volkswagen-Konzern habe bereits zwei Weltpremieren angekündigt. Parallel dazu will sich die AMITEC-Fachmesse für Fahrzeugteile, Werkstatt und Service vom 2. bis 6. April als führender mitteleuropäischer Treffpunkt für das Kfz-Gewerbe darstellen.

Neues Heft
Top Aktuell Erlkönig VW Passat Erlkönig VW Passat (2019) Faceliftmodell mit einigen Änderungen
Beliebte Artikel AMI Leipzig Ende mit Rekord AMI 2004 Automekka Leipzig
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker