H&R Kia Stinger H&R
H&R Kia Stinger
H&R Kia Stinger 3 Bilder

Kia mit schärferem Stachel

H&R-Federn für den Kia Stinger

Oh, ein Kia! Dieser Überraschungseffekt ist der neuen Kia Sportlimousine „Stinger GT“ sicher: So elegant und zugleich sportlich hat sich bisher kein Modell der Koreaner präsentiert.

„Stinger“ heißt auf Deutsch „Stachel“ – damit dieser aber richtig sticht, fehlt ihm noch etwas „Feinschliff“, meinen die Fahrwerksprofis von H&R. Diesen bekommt der kernige Koreaner nun im Form von maßgeschneiderten Sportfedern verpasst, die in bester H&R-Manier auf die Kombination mit den Seriendämpfern abgestimmt sind. Sie bewirken durch die Absenkung der Karosserie um 30 Millimeter einen deutlich sichtbaren Dynamik-Effekt. Zwischen Rädern und Radhauskaten bleibt nicht mehr Luft als nötig – eine Maßnahme, die sich auch in puncto Fahrspaß bezahlt macht, vor allem bei flotten Lastwechseln. Die Sportfedern sind ab sofort inklusive Gutachten verfügbar. „Einen Schippe rauf“ legen Stinger-Fans außerdem durch „Trak+“-Spurverbreiterungen, mit denen sich Serien- oder Nachrüsträder „restluftfrei“ und präzise an den Karosseriekanten ausrichten lassen. Übrigens: Auch viele andere Kia-Modelle wie der „Rio“, der „Cee’d“ oder der „Sportage“ lassen sich durch H&R Sportfedern gekonnt aufwerten.

H&R-Komponenten für den Kia Stinger GT, Typ CK, Baujahr ab 2017

Artikelnummer: 28701-1 (4WD, 3.3L Benzin, 272 KW)

Tieferlegung VA / HA: ca. 30 mm

Preis: 315,29 Euro inkl. 19 % MWSt

Trak+ Spurverbreiterungen, in silber: 40–60 mm pro Achse

Preise: ab 132,10 Euro pro Achse

www.h-r.com

Zur Startseite
Oldtimer Auktionen & Events 1968 Meyers Manx 1968 Meyers Manx Auktion bei RM Sotheby´s Buggy-Ikone für 50.000 Euro versteigert

Einer der ersten Buggies von Bruce F. Meyers wurde versteigert.