Neues BMW Art Car von John Baldessari

Künstlerischer M6 GTLM

BMW M6 GTLM - Art Car - Rennwagen - Motorsport - John Baldessari Foto: BMW 92 Bilder

BMW hat in Miami Beach das 19. Art Car der Geschichte vorgestellt. John Baldessari peppte den BMW M6 GTLM mit minimalistischen Mitteln auf. Der Rennwagen wird im Januar 2017 beim 24h-Rennen in Daytona eingesetzt.

Die Tradition nahm 1975 ihren Anfang. Damals verwandelte Alexander Calder einen BMW 3.0 CSL in das erste Art Car überhaupt. Seither haben sich 18 weitere BMW-Fahrzeuge in die illustre Reihe eingereiht. Alle wurden von Künstlern auf Basis bestehender Fahrzeuge geschaffen.

Großer „Fast“-Schriftzug auf BMW M6 GTLM

Das neueste BMW Art Car stellt der Hersteller auf der Art Basel in Miami Beach aus. Es basiert auf dem BMW M6 GTLM – der Rennversion des M6 nach dem Reglement der GT-Autos für Le Mans. Beim Langstreckenklassiker tauchte der maximal 585 PS starke Rennwagen (je nach BOP-Einstufung) allerdings nicht auf. Sein Einsatzgebiet ist die Sportwagenserie IMSA, die in den USA und Kanada beheimatet ist.

Künstler John Baldessari wurde mit der Aufgabe betraut, den M6-Renner mit 4,4-Liter-V8-Biturbo in ein Art Car zu verwandeln. Der US-Amerikaner und Vertreter der gegenwärtigen Konzeptkunst wählte einen minimalistischen Ansatz. Er arbeitete mit nur vier Farben – rot, gelb, blau und grün – die er in die Grundtöne weiß und schwarz einarbeitete. Das Dach des BMW M6 GTLM ziert ein großer roter Punkt. Mit der weißen Grundfarbe wirkt es nun wie ein Abbild der japanischen Flagge. Auf der linken Fahrzeugtür steht plakativ das Wort „Fast“ in Großbuchstaben. Schnell soll er ja sein, der Rennwagen. 2016 errang BMW in der IMSA zwar keinen Rennsieg, dafür aber immerhin drei Podestränge gegen die Konkurrenz von Corvette, Ford, Porsche und Ferrari.

BMW M6 GTLM - Art Car - Rennwagen - Motorsport - John Baldessari Foto: BMW
Das Art Car wird von einem V8-Biturbo angetrieben.

Auf der rechten Fahrzeugtür hat Baldessari den M6 im Kleinformat platziert. Der Heckflügel ist in Blau gehalten, die Endplatten in Gelb. Die Motorhaube trägt einen gelben Streifen, der sich von der BMW-Niere an hochzieht. Ein roter und ein grüner Punkt links und rechts der Fahrzeugfront runden das Design ab. Das ohne Fahrer unter 1.250 Kilogramm schwere Art Car wird Ende Januar 2017 beim 24h-Rennen in Daytona seine Rennpremiere feiern. Am Steuer wechseln sich Bruno Spengler, Augusto Farfus, Bill Auberlen und Alexander Sims ab.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen alle BMW Art Cars von 1975 bis heute.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Michael Mauer Porsche-Chefdesigner Michael Mauer im Interview „Mit dem Panamera bin ich sehr happy“ Toyota Yaris Hybrid, Logo Toyota setzt auf Elektroautos Lizenz an China-Startup verkauft
SUV Great Wall Pickup Shanghai Motorshow 2019 Great Wall Pickup Chinesischer Pickup-Truck auch für Europa? Jeep Gladiator Rubicon 2020 Fahrbericht Jeep Gladiator (2020) im Fahrbericht So fährt der neue Jeep-Pickup
Mittelklasse Tesla Model S P100D - Elektroauto - Sportwagen - Test Mehr Reichweite und flottere Beschleunigung Tesla renoviert Model S und Model X Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken