Ascari A10

Neuer Tempomacher

Foto: Ascari 2 Bilder

Die britische Sportwagenmanufaktur Ascari spielt einen neuen Trumpf im Spiel der Supersportwagen aus. Der neue A10 getaufte Renner soll als Straßenableger der Ascari GT-Rennversion ins Geschehen über 300 km/h eingreifen.

Derzeit durchläuft der Supersportler noch ein umfangreiches Testprogramm, bevor er im Sommer 2006 präsentiert wird.

Angetrieben wird der A10 von einem Fünfliter-V8, der es auf satte 600 PS bringen soll und mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe verbunden ist. Optional soll der A10 aber auch mit einem sequenziellen Getriebe bestückt werden können. Ein mächtiger Heckflügel sorgt für Abtrieb und weist auf die Abstammung aus dem Rennsport hin.

Bei einem Fahrzeuggewicht von 1.280 Kilogramm - die komplette sechsteilige Karoserie ist aus Kohlefaserverbundwerkstoff gefertigt - soll der A10 eine Höchstgeschwindigkeit von über 350 km/h erreichen.

Exklusiv wie die Eckdaten wird auch die Verbreitung des Ascari bleiben, denn bei einem angepeilten Stückpreis von etwa 517.000 Euro sollen in Handarbeit nur 50 Fahrzeuge aufgelegt werden. Bestellt werden kann der A10 ab sofort.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel FFR GTM Supersport aus der Kiste Gumpert Apollo Supersport zum Superpreis
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden