Aston Martin auf dem Genfer Autosalon 2014

Vantage und DB9 als Sondermodell

Aston Martin V12 Vantage Q, Genfer Autosalon, Messe 2014 Foto: Stefan Baldauf / Robert Kah 27 Bilder

Der britische Sportwagenbauer Aston Martin legt vom Vantage und dem DB9 neue Sondermodelle auf. Ihre Premiere feiern die Sondereditionen auf dem Genfer Autosalon.

Voll auf die Farben schwarz oder weiß setzen die Sondereditionen vom DB9, die als Carbon Black- oder Carbon White-Edition jeweils den entsprechenden Außenlack tragen. Ergänzend erhalten die Sondermodelle schwarz eingefasste Fenster und Carbonapplikationen.

Der Innenraum der DB9-Modelle wird ebenfalls mit Carbonapplikationen und schwarz gehaltenen Oberflächen aufgewertet. Hinzu kommt eine Carbon-Plakette mit dem Sondermodellschriftzug. Der 517 PS und 620 Nm starke Sechsliter-V12-Motor bleibt hingegen unangetastet.

Aston Martin N430 mit Leistungsplus

Die Aston Martin Vantage-Sondermodelle, die als Coupé und Cabrio angeboten werden, hören auf den Namen N430 und erhalten entsprechend das Motorenupgradepaket. Damit leistet der 4,7-Liter-V8-Motor dann 436 PS und 490 Nm Drehmoment. Die Spurtzeit soll auf 4,8 Sekunden sinken, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 305 km/h angegeben. Den Motorsound moduliert ein Sportauspuff.

Geschaltet wird wahlweise per manuellem Sechsganggetriebe oder Sechsgangautomatik mit Schaltpaddeln am Lenkrad. Die Sondermodelle rollen auf geschmiedeten 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 245/40er Pneus vorn und 285/35er Reifen hinten, die an einem neu abgestimmten Sportfahrwerk geführt werden. Für optimierte Traktion sorgt ein Sperrdifferenzial.

Optisch setzen die N430-Modelle auf schwarz eingefasste Scheinwerfer, schwarz eingefasste Fenster und ein optionales Designpaket mit farbig gehaltener Kühlergrilleinfassung und bunten Dachbögen. Den Innenraum werten Carbonapplikationen, eine Sondermodellplakette, zusätzliche Lederoberflächen und ein Bang&Olufsen-Soundsystem auf.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Jaguar F-Pace SVR 2019 Jaguar F-Pace SVR im Fahrbericht Power-SUV mit Rockstar-V8 Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken