auto motor und sport Logo
6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aston Martin DB11 Volante

Luxussportcabrio kommt 2018

Aston Martin DB11 Volante Foto: Aston Martin 18 Bilder

Mit dem DB11 hat Aston Martin die Renovierung seiner Modellpalette gestartet. Im Frühjahr 2018 folgt dessen Cabrio-Version – der DB11 Volante.

13.10.2017 Uli Baumann 1 Kommentar

Der offene DB11, der traditionell wieder den Namenszusatz Volante erhält, setzt auf ein klassisches Stoffverdeck. Ansonsten pübernimmt er alle Tugenden der geschlossenen Variante. Jetzt wurde der offene Luxusliner präsentiert.

Volante mit DB11 Coupé-Technik

Aston Martin DB11 Volante
Zweisitziges Luxuscabrio 51 Sek.

Das knapp gezeichnete Stoffverdeck spannt sich straff über die Passagiere. Die hinteren Kotflügel sind stark ausgestellt wie beim Coupé. Auch sonst gleicht die Linienführung der des Coupés. Die Differenzierung ergibt sich durch die neugestaltung des bereichs hinter den Sitzen. Die Brüstung trägt eine umlaufende Chtromleiste. Hinter den beiden Sitzen sind die Überrollschutzelemente versenkt. Das Verdeck verschwindet unter einem festen Deckel. Der Kofferraumzugang fällt entsprechend beschränkt aus.

Aston Martin DB11 Volante Foto: Aston Martin
Das Verdeck öffnet und schließt vollautomatisch und bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h.

Das Kofferraumvolumen soll gegenüber dem DB9 Volante dennoch um 20 % zugelegt haben. Die Sitzschalen werden wahlweise mit Carbon oder Edelholzfurnier bezogen. Das elektrohydraulisch betätigte Verdeck öffnet sich auf Knopfdruck in 14 Sekunden. Für den Schließvorgang werden 16 Sekunden benötigt. Beide Verdeckbewegungen sind bis zu einem Tempo von 50 km/h möglich.

Fahrbericht Aston Martin DB11 V8Basismodell mit AMG-V8 statt V12

Technisch greift der Aston Martin DB11 Volante natürlich auf das DB11 Coupé zurück. Sprich, auch der Volante baut auf dem neuen Alu-Chassis auf, trägt den Vierliter-Biturbo-V8 mit 510 PS samt Achtgangautomatik unter der Aluminiumhaube und nutzt beim Infotainment-System die Elektronik von Mercedes. Später könnte auch noch eine Version mit dem 5,5-Liter-V12-Biturbo mit einer Leistung von 608 PS und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm im Volante folgen.

Auf den Markt kommt der Aston Martin DB11 Volante im ersten Quartal 2018. Die Preise starten bei 199.000 Euro.

Neuester Kommentar

bild 1: "Ein Cabrio im Winter!" ...wow, noch nie gesehen, Aston Martin zeigt es allen... oder wie?
bild 6: "Coupé und Cabrio im Formationsflug." wenn es um den DB11 geht, das coupé ist keins, wenn es um "autos" allgemein geht, habt ihr den kombi vergessen (und ein halbes auto außerhalb der "formation").
bild 11: "die Elektronik von MercedesVideo BMW M4 vs. Mercedes-AMG C 63 S." hat Mercedes einen vergleichvideo gedreht? oder heißt MercedesVideo die firma, die elektronik usw für AM und AMG bereitstellt?
haben die bei AM genau die elektronik aus genau diesen einen C63 aus-, und in genau diesen DB11 cabrio wieder eingebaut?
bild 17: "Der neue Grand Tourer wirkt aufgeräumter, noch einen Schuss edler, konzentrierter als der DB11" ääähm, Grand Tourer? ich dachte es ginge doch um den DB11, der doch auch abgebildet ist, oder nicht?
bild, das die ams von sich gibt: immer peinlicher und billiger.

naja... 15. Dezember 2016, 09:59 Uhr
Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 25/2017, Heftvorschau
Heft 25 / 2017 9. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden