Aston Martin DBRS 9

Für Renn-Einsteiger

Foto: Aston Martin 10 Bilder

Die Rennabteilung von Aston Martin hat einen neuen GT-Renner präsentiert. Der DBRS 9 ist zwischen dem Serienmodell DB 9 und dem Rennwagen DBR 9 positioniert und soll als Einstiegsmodell für den Clubsport oder nationale Rennserien dienen.

Während der DBR 9 noch aus seinem sechs Liter großen V12 600 PS holt, kommt der Rennsport-Einsteiger auf rund 550 PS. Gegenüber dem Serienmodell hat er durch Karosserieteile aus Karbon und Polycarbonat-Scheiben (Seiten- und Heckfenster) rund 480 Kilogramm abgespeckt. Im Inneren kommt ebenfalls Karbon und ein Überrollbügel aus dem DBR 9 zum Einsatz.

Die Kraftübertragung erfolgt per Sechsgang-Schaltgetriebe mit verkürzten Schaltwegen - gegebenenfalls kann eine sequenzielle Renn-Schaltbox geordert werden. Das Fahrwerk wurde für den Einsatz auf der Strecke abgesenkt und straffer abgestimmt. Sitze und Lenkrad sollen einfach zu verstellen sein, ein Beifahrersitz zum Beispiel für Demonstrationsfahren ist ebenso nachrüstbar. Gegen Ende des Jahres sollen die ersten DBRS 9-Modelle ausgeliefert werden - Stückpreis: Rund 263.000 Euro zuzüglich Steuern.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Aston Martin V8 Vantage Britischer Porsche-Killer Enthüllt Aston Martin DBR 9 - der 600 PS Rennableger
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu