Aston Martin Vantage GT12 Roadster Aston Martin
Aston Martin Vantage GT12 Roadster
Aston Martin Vantage GT12 Roadster
Aston Martin Vantage GT12 Roadster
Aston Martin Vantage GT12 Roadster 18 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Aston Martin Vantage GT12 Roadster: Traumcabrio als Unikat

Aston Martin Vantage GT12 Roadster Traumcabrio als Unikat

Inhalt von

Ein Aston Martin Vantage GT12 Roadster stand auf der Wunschliste eines Autofans. Gibt es nicht ab Werk – kein Problem. Bei der Sonderabteilung Q entstand das Traumcabrio als Einzelstück.

Wenn es bei Aston Martin um ganz spezielle Kundenwünsche geht, dann kommt die Abteilung Q zum Zuge. Hier entstand unter anderem der Lagonda Taraf, und eben jetzt ein GT12 Roadster auf Basis des Vantage GT12, der wiederum als Ableitung des GT3-Rennwagens der Briten gilt.

Aston Martin Vantage GT12, Frontansicht
Sergej Falk
Der GT12 Roadster ist die offene Version des GT12 Coupés.

Aston Roadster mit GT3-Genen

Innerhalb von neun Monaten implanierten die Aston Martin-Techniker die Rennsportgene des auf 100 Exemplare limitierten GT12 Coupés in den offenen Vantage, samt der 600 PS starken Sechsliter-V12-Saugmaschine, die mit einer Siebengang-Sportautomatik kombiniert wurde. Natürlich wurden auch die deutlich breitere Spur an beiden Achsen sowie diverse Leichtbaukomponenten übernommen. Alle neu gestalteten Karosserieanbauteile wurde aus Kohlefaserlaminat geformt, das Fahrwerk auf die neue Peripherie angepasst. Insgesamt hat Q so aus dem wohl schärfsten Aston Martin aller Zeiten den wohl schärfsten Aston-Roadster aller Zeiten geformt.

Zur Startseite
Sportwagen Fahrberichte Aston Martin V12 Vantage GT12 Fahrbericht Aston Martin Vantage GT12 Höllenritt auf 600 PS über die Nordschleife

Mehr Leistung, weniger Gewicht und reichlich Rennsport-DNA machen den...

Aston Martin Vantage
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Aston Martin Vantage
Mehr zum Thema Cabrio
Singer Porsche 964 Cabriolet Turbo Study
Tuning
08/2022, Dodge Challenger Convertible Cabrio
Neuheiten
8/2022, Polestar 02 Concept
Neuheiten
Mehr anzeigen