auto motor und sport Logo
6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aston Martin Vulcan bei Mecum Auctions

Supersportler Nr. 11 unterm Hammer

Aston Martin Vulcan Foto: Mecum Auctions 25 Bilder

Der Aston Martin Vulcan zählt zu den begehrenswerten und seltensten Sportwagen der Neuzeit – schließlich wurden vom dem „Track-only“-V12-Modell nur 24 Exemplare aufgebaut und bereits an die Kunden ausgeliefert.

13.07.2016 Holger Wittich

Nun haben Interessenten nochmals eine Chance, einen Aston Martin Vulcan zu ergattern. Das Auktionshaus Mecum versteigert im August 2016 in Monterey den Supersportler mit der Chassis-Nummer „AMLVULCANXXXXXX11“.

Aston Martin Vulcan kostete rund 2,3 Mio. Dollar

Noch gibt es kein Estimate für Lot „R300“, doch der Vulcan dürfte deutlich mehr als den ursprünglichen Verkaufspreis von ca. 2,3 Millionen US-Dollar einbringen. Bereits im November 2015 hatte ein US-Nobel-Autohaus einen Aston Martin Vulcan für 3,4 Millionen US-Dollar im Angebot.

Aston Martin Vulcan Foto: Mecum Auctions
Aston Martin Vulcan Nummer 11 mit schwarzen Interieur.
Aston Martin Vulcan Yas Marina Foto: Max Earey
auto motor und sport durfte den Aston Martin Vulcan fahren. Mehr lesen Sie im verlinkten Fahrbericht.

Der Käufer des Mecum Vulcan kann sich über einen Supersportwagen mit einem Siebenliter-V12 und mehr als 800 PS Leistung und 780 Nm Drehmoment freuen. Diese Kraft leitet der Fahrer über ein sequentielles Sechsganggetriebe auf die Hinterräder. Ansonsten kommt Nummer 11 in dunkelblau mit schwarzem Interieur daher.

Aston Martin Vulcan Nummer 11: Der Traum eines jeden Ingenieurs

Und auch sonst lesen sich die Features des Aston Martin Vulcan wie die Wunschliste eines Sportwagen-Ingenieurs: Sachs Doppelkupplungsgetriebe, Cosworth Elektroniksteuerung, Inconel- und Titan-Side-Pipes, Brembo-Keramik-Bremsanlage, Michelin Sportbereifung, Recaro-Carbon-Sportsitze und Schroth-Sicherheitsgurte.

Und was gäbe es für Alternativen zum Aston Martin Vulcan? Wie wäre es zum Beispiel mit dem Ferrari FXX K oder dem McLaren P1 GT-R.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 25/2017, Heftvorschau
Heft 25 / 2017 23. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden