Aston Martin Zagato

Edler Aufschnitt

Auf der Autoshow in L.A. hat Aston Martin mit dem DB AR 1 die offene Variante des 441 PS starken DB 7 Zagato präsentiert. Der Preis: 230.000 Euro und die Garantie eines von nur 40 Modellen zu besitzen.

Mit seinem Preis kann der DB AR 1 - AR steht für American Roadster - zwar nicht gerade als Schnäppchen gelten, er ist aber deutlich preiswerter als sein geschlossenes Pendant, das Aston Martin in einer auf 99 Stück limitierten Serie zu je 255.000 Euro produzieren will. Mit dem DB 7 Zagato hat der DB AR 1 die Abmessungen gemein: Gegenüber dem Serien-DB 7 verbreiterte Zagato die Spur, schrumpfte den Radstand und kürzte die Fahrzeuglänge um 21 Zentimeter. Das Karosserie-Styling entspricht bis zur Gürtellinie dem Zagato-Coupé: Knackige Rundungen, die speziell im Bereich der hinteren Kotflügel das Aston-Topmodell Vanquish zitieren. In Anlehnung an das ausgewölbte Coupé-Dach versteckt der Roadster sein Verdeck unter zwei Air Domes, die sich hinter den Kopfstützen erheben, um dann schrägabfallend über das Heck hin auszulaufen.

Innen bleibt alles wie im DB 7: Klassische Rundinstrumente und Leder. Allein die Waffel-Prägung der naturledernen Sitzbezüge zeugen vom Eingriff des italienischen Meisters. Und statt einer zweiten Sitzreihe tut sich hinter den Vordersitzen nun eine mit feinem Leder ausgeschlagene Gepäckablage auf.

435 PS sorgen für Vortrieb bis 298 km/h

Unter der Motorhaube verrichtet der aus dem DB 7 GT stammende V12 mit sechs Litern Hubraum seinen Dienst. Mit 324 kW (441 PS) liefert dieses Triebwerk immerhin eine 15 kW (21 PS) höhere Leistung als der Serien DB 7 Vantage (309 kW / 420 PS). Die Kraft - 556 Nm bei 5.000/min - verteilt der Gentlemen-Driver über ein manuelles Sechs-Gang-Getriebe mit optionalem Fünf-Stufen-Automatikmodus an die Hinterräder. Hier sorgen Yokohama SO2-Reifen in der Dimension 265/35 ZR 19 auf Alu-Felgen der Größe 9,5 J x 19 für den Kraftschluss mit dem Asphalt. Vorne trägt der offene Italo-Brite die japanische Pneus im Format 245/40 ZR 19 auf 8 J x 19 großen Felgen. So gerüstet spurtet der DB AR 1 in weniger als fünf Sekunden auf Tempo 100 und verfehlt die magische 300 km/h-Grenze nur um zwei Kilometer pro Stunde.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021
Beliebte Artikel Paris Britalienische Haute Couture Traton Traton Group VW will Nutzfahrzeuge stärken
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars