Aston Martins neuer Renner

Foto: Aston Martin 10 Bilder

Aston Martin hat die Rennsportversion des DB 9 vorgestellt. Den ersten Renneinsatz wird die 600 PS starke Flunder im März bei den zwölf Stunden von Sebring haben. Später soll ein Einsatz bei den legendären 24 Stunden von Le Mans folgen.

Insgesamt baut Aston Marion zwölf Werksausführungen des DBR 9, mit denen vier Teams an der GT-Meisterschaft teilnehmen können. Weitere 20 Exemplare sollen für gut betuchte Kunden aufgelegt werden.

Der 6,0-Liter große V12 im nur 1.100 Kilo schweren Renn-Aston liefert rund 600 PS und soll seine Kraft über ein sequentielles Sechsgang-Getriebe auf die Räder bringen. Optisch muss das Leichtgewicht den Ansprüchen des Rennsports gerecht werden. Der riesige Heckspoiler, der Diffusor, die mächtigen Rennreifen gehören ebenso zum Sport-Equipment wie der Frontspoiler und der an das Serienmodell entfernt erinnernde Kühlluft-Schlund. Im Inneren geht es entsprechend spartanisch zu. Überrollkäfig, Rennschalensitze, Sportlenkrad - die edle englische Innenraum-Ausstattung musste auch hier dem Sport und dem Gewicht Tribut zollen.

Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker