ATU goes MDAX

Die Autowerkstatt-Kette ATU (Auto-Teile-Unger) will in absehbarer Zukunft an die Börse gehen. ATU-Geschäftsführer Werner Aichinger bestätigte entsprechende Angaben der Londoner "Financial Times" vom Montag (19.1). Details wollte er allerdings nicht nennen.

Dem Zeitungsbericht zufolge könnte die Ausgabe der ATU-Aktien bereits in der zweiten Jahreshälfte 2004 stattfinden. Der Börsengang könnte demnach mehr als 1,5 Milliarden Euro einbringen.

"Wir wollen unabhängiger von den Banken werden und über den Kapitalmarkt das weitere Wachstum absichern", erklärte Aichinger am Montag die Börsenpläne. Zudem solle das ehemalige Familienunternehmen auch auf eine breitere Basis von Gesellschaftern verteilt werden. Die Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG (ATU) aus dem oberpfälzischen Weiden war 1985 von Peter Unger gegründet worden. Mittlerweile ist das Unternehmen die größte freie Werkstattkette Deutschlands und hat rund 450 Filialen sowie 12.000 Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr erzielte ATU, mittlerweile auch in Österreich und Tschechien vertreten, einen Umsatz von etwas mehr als 1,1 Milliarden Euro.

Vor eineinhalb Jahren war ATU mehrheitlich an die international tätige Investmentgesellschaft Doughty Hanson verkauft worden. Daneben hält auch Firmengründer Unger noch Anteile. In den kommenden Jahren will ATU weiter stark wachsen. 2004 und 2005 sollen jeweils 37 Filialen neu eröffnet werden. Bis 2009 will das Unternehmen allein in Deutschland an 600 Standorten vertreten sein. Geschäftsführer Aichinger glaubt, dass ATU auf Grund der Firmengröße nach einem Börsengang auch in Aktienindex MDAX aufgenommen werden könnte.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Daimler Prüf- und Technologiezentrum Immendingen Daimler-Teststrecke Immendingen Prüf- und Technologiezentrum gestartet
Beliebte Artikel 01/2018, Elektrotransporter Maxus EV80 Elektro-Transporter aus China Deutschlandstart des Maxus EV80 Hyundai Fuel Cell Electric Truck Hyundai Fuel Cell Electric Truck Brennstoffzellen-Lkw auf der IAA
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars