Audi A4 Cabrio

Offen-sichtliches Facelift

Foto: Audi 5 Bilder

Audi präsentiert auf der IAA in Frankfurt das Facelift des A4 Cabrios. Der offene Viersitzer erhält nicht nur den für die Marke typischen Plakettengrill, auch die Klarglas-Scheinwerfer und das Heckleuchten-Design erfuhren eine Überarbeitung. Des Weiteren kommen vier neue Motoren zu Einsatz.

Im Innenraum setzen neue Lenkräder Akzente, die das Styling des Singleframe-Kühlergrills übernehmen sowie allerlei Alu- und Holz-Dekoreinlagen.

In Sachen Antrieb setzt Audi auf zwei Benzin-Direkteinspritzer. So kommt neben dem aus dem Golf GTI bekannten 2.0 TFSI mit 200 PS auch ein 255 PS starker V6-FSI mit 3,2 Liter Hubraum zum Einsatz. Nach wie vor wird es den 1,8T-Motor mit 163 PS im neuen A4 Cabrio geben. Auf der Dieselseite bestückt Audi das Cabrio mit dem V6 3.0 TDI, der 233 PS leistet.

Ihre Leistung bringen alle vier Aggregate über Frontantrieb oder mit dem permanenten Allradantrieb auf die Straße. Bei der Getriebewahl stehen manuelle Fünf- und Sechsgang-Getriebe, sowie bei den Quattro-Modelle eine sechsstufige Tiptronic beziehungsweise eine stufenlose Automatik bei den Fronttrieblern zur Auswahl. Fahrwerksseitig wurde die Federungs-/Dämpfungabstimmung modifiziert, die Lenkung komplett überarbeitet, ein ESP der neuesten Generation verbaut und die Bremsanlage verbessert.

Serienmäßig an Bord: Dreipunktgurte auf allen Plätzen, vorne mit Gurtkraftbegrenzern und Gurtstraffer, zweistufig auslösender Fahrerairbags, Seitenairbags, elektrische Fensterheber, elektrisch einstellbare Außenspiegel, Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung und Klimananlage.

Auf der Optionsliste stehen: Xenonlicht in Kombination mit Tagfahrlicht, dynamisches Kurvenlicht, Licht-/Regensensor für automatische Aktivierung des Abblendlichts und der Scheibenwischer und eine beheizbare Glas-Heckscheibe mit Zeitschaltung.

Der Basispreis in Verbindung mit dem 1.8T-Motor beträgt nach Angaben von Audi unverändert 33.900 Euro. Für die übrigen Motoren werde es moderate Preisanpassungen geben. Der Verkaufsstart erfolgt zur IAA, die ersten Fahrzeuge werden im Januar bei den Händlern stehen. Das alte Modell wird noch bis zur IAA gebaut.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes A 45 AMG Wegen Diesel-Rückrufen Daimler mit Gewinnwarnung
Beliebte Artikel VW MEB Modularer Elektrobaukasten (MEB) VWs E-Autos so günstig wie Diesel Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Falken siegt, Adrenalin Meister Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018