Audi

Hohe Ziele am US-Markt

Foto: Audi

Der dynamisch wachsende Autobauer Audi möchte nun auch in den USA aus dem Schatten von BMW und Mercedes heraus treten und in den nächsten zehn Jahren seinen Marktanteil unter den Premium-Marken von sechs auf zwölf Prozent verdoppeln.

"Möglicherweise", räumte Johan de Nysschen, Vizepräsident von Audi USA, beim Automotive News World Congress in Detroit ein, war der Autohersteller aus Ingolstadt zu wenig laut, um von den US-Konsumenten in gebührender Form wahrgenommen zu werden. Während Audi in Europa längst als ebenbürtiger Konkurrent von Mercedes und BMW wahrgenommen werde, sei dies in den USA nicht der Fall. Dazu sei das Auftreten der Marke bislang zu sehr von Understatement geprägt gewesen, zudem seien die Fahrzeuge noch zu wenig auf den Geschmack der amerikanischen Luxuswagenkäufer zugeschnitten. Darin sehen Experten auch die Ursache, dass Audi in den USA beispielsweise weit hinter Lexus herhinkt, weltweit aber deutlich mehr Autos verkauft als die japanische Marke.

Das soll sich aber grundlegend ändern. Zur Markteinführung des Audi TT im April tritt die Marke mit den Ringen mit einer neuen, wesentlich aggressiveren Werbekampagne in den USA auf. Als Slogan wurde "Never follow" (fahr nie hinterher) gewählt. Damit möchte Audi seine Defizite in der Wahrnehmung der Amerikaner ausmerzen. Aber nicht nur beim Marketing wird Audi forscher, auch die Absatzerwartungen für die USA sind eine glatte Kampfansage an die anderen Premiumhersteller. So sagte de Nysschen, dass er den angemessenen Marktanteil im Premiumsegment von Audi doppelt so hoch sieht wie die gegenwärtigen sechs Prozent. Erreichen möchte de Nysschen die Verdoppelung auf zwölf Prozent innerhalb der nächsten zehn Jahre. Im vergangenen Jahr legte Audi beim Autoabsatz in den USA um 8,5 Prozent auf gut 90.000 Fahrzeuge zu.

Neues Heft
Top Aktuell Suzuki Ignis 1.2 Allgrip Zulassungen Baureihen November 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel Stadler will Kurs halten Audi TT Roadster TT for two
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker