Audi

Kommissar Stadler übernimmt

Foto: Audi

Wie erwartet hat der Audi-Aufsichtsrat Rupert Stadler am Mittwoch (6.12.) zum neuen Audi-Chef bestimmt. Allerdings mit dem nicht unbedeutenden Zusatz "kommissarisch".

Zuletzt hatte sich die Nachrichtenlage, wer denn nun die Nachfolge von Martin Winterkorn auf dem Chefsessel des dynamischen Autobauers einnehmen würde, stark auf die Person Stadler zugespitzt, und so ist es nun auch gekommen. Wenn Martin Winterkorn im Januar in die VW-Konzernführung wechselt, rückt der 43-jährige Finanzexeprte auf den Audi-Chefsessel auf. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Stadler soll das Finanzressort in Personalunion weiter führen. Der Gesamtbetriebsrat begrüßte die Wahl Stadlers. Winterkorn wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender von Audi. Er löst auch in dieser Funktion den scheidenden VW-Chef Bernd Pischetsrieder ab.

Audi ließ offen, für wie lange Stadler das Amt kommissarisch führen soll. In Branchenkreisen wird vermutet, dass Winterkorn den 43-jährigen als VW-Finanzvorstand nach Wolfsburg holen könnte, wenn Winterkorn dort den Chefsessel erst einmal übernommen hat.

Neues Heft
Top Aktuell McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Beliebte Artikel Benz Patent Motorwagen Replika 2002 Benz Patent Motorwagen So fährt das erste Auto der Welt Audi Zwei heiße Anwärter auf den Chefposten
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu