Audi connect easy delivery Audi

Audi macht jetzt Briefkästen

Audi connect easy delivery macht das Auto zur Poststelle

Mit "Audi connect easy delivery" kommt ein neuer Service aus Ingolstadt. Zusammen mit Amazon und DHL wird der Kofferraum zum Briefkasten. Das Pilotprojekt startet ab Mai im Großraum München.

Hinter Audi connect easy delivery verbirgt sich keine neue Exterieur-Design-Option mit gelbem Metallic-Lack und Posthorn statt der vier bekannten Ringe auf dem Kühlergrill. Audi-Besitzer sollen künftig die Möglichkeit haben, ihren Kofferraum als Lieferadresse für Online-Bestellungen anzugeben, vorausgesetzt sie sind zeitgleich auch Amazon Prime Kunden.

Audi will die Zeit der Kunden sparen

Die Zustellung der Sendungen übernimmt DHL, deren Mitarbeiter über einen temporären schlüssellosen Zugang den Kofferraum öffnen, und die Lieferungen hineinlegen können. Sobald der Kofferraum geschlossen wird, erlischt die Zugangsberechtigung wieder. Audi möchte mit dem neuen Service das Auto noch stärker in das Alltagsleben der Kunden einbinden und dabei deren Zeit sparen. Ein angenehmer Nebeneffekt könnte auch eine Steigerung der Effizienz von Zustellfahrten sein.

Die Benachrichtigung "Ihr Paket konnte leider nicht zugestellt werden" dürfte zumindet für Kunden von Audi connect easy delivery damit der Vergangenheit angehören. Bleibt zu beobachten, ob durch diesen zusätzlichen Logistik-Dienst der Absatz der Avant-Modelle steigt. Denn die hätten ja ordentlich Platz für Pakete im Heck.

Verkehr Verkehr IAA 2015, Audi A4 Neuer Audi A4 und A4 Avant (2015) Gut getarnter Fortschritt durch Technik

Tusch! Der neue A4! Äh, wo jetzt? Na, da! Der neue Audi A4 entblätterte...