Audi mit China-Bestwert

Foto: ams

Die VW-Tochter Audi hat im vergangenen Jahr auf dem wachstumsstarken chinesischen Markt die Marke von 100.000
verkauften Autos geknackt und damit einen neuen Bestwert erzielt.

Die Zahl der Verkäufe in China inklusive Hongkong sei im  Jahresvergleich um ein Viertel auf 101.996 Autos gestiegen, teilte die Audi AG am Dienstag (8.1.) in Ingolstadt mit. "China ist damit der größte Exportmarkt für Audi. Und für das Jahr 2008 rechnen wir mit weiter steigenden Absatzzahlen", sagte Vertriebsvorstand Ralph Weyler laut Mitteilung.

Während der Absatz der lokal hergestellten Autos um 21 Prozent auf insgesamt 93.168 Einheiten wuchs, wurde die Zahl der Auslieferungen importierter Fahrzeuge sogar mehr als verdoppelt auf 7.720 Einheiten. Dabei sind die in Hongkong verkauften Fahrzeuge nicht mit eingerechnet. Das weitere Absatzwachstum solle auch durch den kontinuierlichen Ausbau des Händlernetzes vorangebracht werden, hieß es. Bislang gehören 125 exklusive Audi-Händlerbetriebe in 85 Städten zu dem Netz. Audi ist seit 1988 in China präsent und feiert in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum der Partnerschaft mit dem chinesischen Joint-Venture-Partner FAW.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Audi GLOSA GLOSA Audi reitet die „Grüne Welle“ VW Tiguan, Motor VW-Abgasskandal aktuell Bußgeldverfahren gegen Porsche eingeleitet
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise