Audi

Personal-Rochade in Fernost

Nach der Entlassung von US-Chef Axel Mees besetzt die VW-Tochter Audi jetzt auch Führungspositionen in der Region Asien-Pazifik neu. Walter Hanek, bisher für VW in China tätig, sei zukünftig für die Aktivitäten der japanischen Vertriebstochter verantwortlich, teilte Audi am Mittwoch (24.11.) mit.

Dominique Boesch sei künftig Geschäftsführer der neuen Tochtergesellschaft Audi Korea Limited. Davor steuerte er die Vertriebsaktivitäten von Audi in Südostasien aus dem Regionalbüro in Singapur. In Australien habe Jörg Hofmann die Geschäftsführung der Vertriebstochter übernommen. Er war bei Audi bisher von Ingolstadt aus verantwortlich für den Vertrieb in der Region Asien-Pazifik.

Der Konzern will mit den Neubestzungen nach eigenen Angaben seine Schlagkraft in der Wachstumsregion erhöhen. "Während es gilt, in den großen Märkten China und Japan die erreichte Marktposition weiter auszubauen, bieten gerade die mittleren und kleineren Märkte noch bisher unerschlossenes Potenzial für Audi", hieß es in einer Mitteilung. In der vergangenen Woche war US-Chef Mees entlassen worden. Audi begründete die Entscheidung mit der schwachen Geschäftsentwicklung auf dem wichtigen US-Markt. Mees hatte zudem mit abfälligen Bemerkungen über den VW-Oberklassewagen Phaeton für Verärgerung in Wolfsburg gesorgt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote