Audi Q7 mit Vierzylinder-Motor

Turbo-Vierer für den US-Markt

Audi Q7 3.0 TDI Quattro, Seitenansicht Foto: Achim Hartmann

Ein Dieselmotor ist für den Audi Q7 nicht vorgesehen, jetzt soll ein aufgeladener Vierzylinder Verbrauch und Grundpreis des großen SUV drücken.

Bislang ist der Audi Q7 auf dem US-Markt auschließlich mit einem 333 PS starken aufgeladenen Dreiliter-Direkteinspritzer-Benziner zu Preisen ab 54.800 Dollar haben.

Vierzylinder drückt Preis und Verbrauch

Jetzt hat Audi angekündigt das US-Motorenportfolio des Q7 um einen neuen Basismotor anzureichern. Dieser setzt auf vier Zylinder, Turboaufladung und holt aus zwei Litern Hubraum 252 PS und 370 Nm Drehmoment. Gekoppelt wird der Vierzylinder an eine Achtgangautomatik und mit Quattro-Antrieb.

Der neue Basismotor soll den Einstiegspreis für den Q7 auf unter 50.000 Dollar senken und zudem für einen reduzierten Normverbrauch sorgen. Den kombinierten Verbrauch nach US-Norm EPA gibt Audi mit 22 mpg an.

Eingeführt wird der Vierzylinder mit dem Modelljahr 2017. Zu haben ist der Audi Q7 2.0 T Quattro ab Anfang 2017 zu Preisen ab 49.000 Dollar.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Erlkönig Opel Insignia Erlkönig Opel Insignia Facelift (2020) Mittelklasse bekommt neues Gesicht
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken