Audi Q7/SQ7 Rückruf

Dritte Sitzreihe nicht sicher

Audi SQ7 4.0 TDI Quattro, Frontansicht Foto: Arturo Rivas 27 Bilder

Audi ruft Q7 und SQ7 mit dritter Sitzreihe in die Werkstätten zurück: Bei einem Unfall kann sich die Bank nach vorne verlagern.

8.000 Audi Q7/SQ7 in Deutschland betroffen

Damit die Passagiere in der dritten Sitzreihe des Q7/SQ7 bei einem Unfall sicher sitzen, ruft Audi das Modell in die Werkstätten zurück. Dort installieren die Mechaniker einen zusätzlichen Haltebügel, die Arbeiten dauern 30 bis 60 Minuten.

Europaweit sind 68.000 Autos betroffen, in Deutschland müssen 8.000 in die Werkstätten. Die betroffenen Q7/SQ7 wurden zwischen Januar 2015 und Juli 2016 gebaut. Ob der Rückruf bei einem Auto stattgefunden hat, ist an einem Stempel im Serviceheft erkennbar und wird im System hinterlegt.

Neues Heft
Top Aktuell Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Beliebte Artikel Audi SQ7 4.0 TDI Quattro, Porsche Cayenne S Diesel Audi SQ7 vs. Cayenne S Diesel Welcher Diesel-SUV ist besser? Audi Q7 3.0 TDI Quattro, Volvo XC90 D5, Heckansicht Audi Q7 gegen Volvo XC90 SUV-Giganten im Wettstreit
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018