Audi R8 GT Audi
Audi R8 GT Paris 2010
Audi R8 GT Paris 2010
Audi R8 GT
Audi R8 GT 14 Bilder

Audi R8 GT - Top-Version des Supersportlers

Noch stärker, leichter und schneller

Mit dem Audi R8 GT holt Audi die Gene der Rennversion  R8 LMS des Supersportlers auf die Straße. Die auf 333 Exemplare limitierte Top-Version des Audi R8 lockt mit weniger Gewicht, mehr Leistung und mehr Fahrdynamik.

Man soll Eisen schmieden, solange sie heiß sind - das hat sich auch Audi gedacht und stellt dem R8 nach 23 Laufsiegen und drei Meistertiteln in der abgelaufenen Motorsport-Saison eine GT-Version zur Seite.

Der Audi R8 GT wurde um 100 Kilogramm abgespeckt

Die Basis für den R8 GT bildet der Audi R8 V10. Dessen Windschutzscheibe wurde durch dünneres Glas, die Seitenscheiben und die Scheibe zur Motorabdeckung durch Polycarbonat-Pendants ersetzt. Ein nun starrer Heckflügel und eine dünnere Gepäckraumabdeckung mit zusätzlichen Ausschnitten dienen ebenfalls der Gewichtsreduktion. Durch den Einsatz von Kohlefaserlaminat liessen sich auch die Motorabdeckung, die Sideblades und die hintere Schürze im Gewicht reduzieren.

Unter Gewichtsaspekten überarbeitet wurden auch der Bremskraftverstärker, die Bremsanlage, die Batterie, die Motorraumdämmung, die Auspuffanlage und der Ansaugbereich. Im Innenraum musste die schwere Teppichware einem leichteren Bodenbelag weichen, die Sitzschalen sind in Kohlefaser ausgeführt. Mühsam zusammengetragen ergibt sich so eine Gewichtsreduktion von zwei Zentnern auf nun 1.525 Kilogramm.

Der V10 im Audi R8 GT legt auf 560 PS zu

Das Leistungsgewicht des Audi R8 GT wurde aber auch von der anderen Seite her angegangen. Änderungen an der Motorelektronik heben die Leistung des 5,2-Liter-V10 auf 560 PS und 540 Nm an. Optisch dokumentiert wird das neue Leistungsgewicht von 2,72 kg/PS durch rot lackierte Zylinderköpfe. Fahrdynamisch manifestieren eine Spurtzeit von 3,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h die gewonnene Potenz.

Dem R8 GT vorbehalten bleiben auch die rot eloxierten Bremssättel, das manuell einstellbare Gewindefahrwerk sowie das auf den GT abgestimmte, einstellbare ESP.

Die Optik des R8 wurde mit diversen Karbonteilen, Voll-LED-Hauptscheinwerfern, neuen Karbon-Außenspiegeln und neu gestalteten Leichtmetallfelgen aufgewertet.

Der Audi R8 GT kostet ab 193.000 Euro

Trotz Leichtbau und rennsportlicher Ausrichtung bringt der 193.000 Euro teure Audi R8 GT bereits ab Werk eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber, ein Navi- und ein Soundsystem mit. Das Interieur ist in Schwarz und Dunkelgrau gehalten, Alcantara-Oberflächen und Karbon-Applikationen setzen optische Glanzpunkte.

Das Kombiinstrument integriert weiße Zifferblätter mit R8 GT-Schriftzügen. Der neu designte Wählhebel ist aus CFK und Aluminium gefertigt, der Mitteltunnel und die Türverkleidungen tragen Dekorleisten in Wagenfarbe. In den Schwellern liegen Einstiegsleisten aus mattem Aluminium, auch sie sind mit dem R8 GT-Logo dekoriert.

Für rennsportbegeisterte Kunden steht ein Race-Paket zur Verfügung. Darin enthalten sind ein geschraubter Überrollbügel, straßen­zugelassene Vierpunkt-Gurte, ein Feuerlöscher und ein Notausschalter für die Batterie.

Sportwagen Tests Audi R8 5.2 FSI Quattro, Nissan GT-R Black Edition, Porsche 911 Turbo PDK Audi R8, Nissan GT-R, Porsche 911 Turbo im Test 500 PS-Supersportler im Vergleich

Seit ihn der Nissan GT-R düpiert hat, verlangt der nun modellgepflegte...

Audi R8
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Audi R8
Mehr zum Thema Autosalon Paris
Infiniti Project Black S (2018) Paris Auto Show
E-Auto
Porsche Classic UK
Mehr Oldtimer
10/2018; Lexus RC Facelift auf dem Pariser Autosalon 2018
Verkehr