Audi-Rückruf für A4, A5 und Q5

Brandgefahr bei 330.000 Autos

Audi Q5 2.0 TDI Quattro, Heckansicht Foto: Achim Hartmann 11 Bilder

Audi ruft in Deutschland 330.000 Modelle der Baureihen A4, A5 und Q5 in die Werkstätten zurück. Bei den Fahrzeugen aus den Baujahren 2011 bis 2015 besteht Brandgefahr, ein Zusatzheizer könne überhitzen und einen Schmorbrand auslösen, so Audi.

Nach Angaben des Unternehmens, so die dpa, gebe es bereits ein paar Dutzend Zwischenfälle, Verletzte gab es jedoch nicht. Audi empfiehlt den Kunden den Zusatzheizer über das Menü „Klima“ im Bordcomputer auszuschalten. Bei Schmorgeruch soll das Fahrzeug sofort abgestellt werden

Mit dem Zusatzheizer wird das Auto bei kalter Wittering zusätzlich erwärmt. In der Werkstatt tauscht Audi das verbaute Teil und spielt eine neue Software auf. Audi hat bereits die Kunden angeschrieben, der Werkstattaufenthalt dauert mehrere Stunden. Zu den Kosten des Rückrufs gibt es keine Angaben, auch nicht, ob der Zuheizer auch noch in anderen Modellen verbaut wurde.

Neues Heft
Top Aktuell Nio ES6 Nio ES6 (2019) Weltpremiere E-SUV aus China zum Kampfpreis
Beliebte Artikel VW Touareg V6 TDI 4Motion, Seitenansicht Rückruf VW Touareg Unzulässige Abschaltvorrichtung VW Golf VW Rückruf ABS/ESP 288.000 VW müssen in die Werkstatt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker