Audi S3 Cabrio auf dem Genfer Autosalon

300 PS unter freiem Himmel

Audi S3 Cabrio, Genfer Autosalon, Messe, 2014, Genfer Autosalon, Messe, 2014 Foto: Stefan Baldauf / Robert Kah 17 Bilder

Audi baut die A3 Cabrio-Modellpalette weiter aus. Um auch extrem sportliche Ansprüche zu befriedigen, präsentieren die Ingolstädter auf dem Genfer Autosalon die 300 PS starke S3-Variante.

Mit dem Audi S3 Cabriolet geht Audi den nächsten logischen Schritt im Ausbau der A3-Palette. Der 300 PS und 380 Nm starke Zweiliter-Turbobenzindirekteinspritzer ist bereits in der A3 Limousine, dem Dreitürer und dem A3 Sportback zu haben. Ab dem Sommer kann der potente Vierzylinder auch mit dem Audi A3 Cabrio kombiniert werden.

Audi S3 Cabrio, Genfer Autosalon, Messe, 2014, Genfer Autosalon, Messe, 2014
Audi S3 Cabrio in Genf 2014 1:12 Min.

Fahrleistungen auf S3-Niveau

Die Fahrleistungsdaten liegen entsprechend auf dem Niveau der Brüder. Auf 100 km/h spurtet das 1.620 kg schwere Audi S3 Cabrio in 5,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch abgeregelt bei 250 km/h erreicht. Den Normverbrauch für den offenen Viersitzer gibt Audi mit 7,1 Liter auf 100 km an.

Zum S3-Paket zählt auch im S3 Cabrio der elektronisch gesteuerte Quattro-Allradantrieb, der im Normalfall den größten Teil des Antriebsmoments an die Vorderachse schickt, und ein Sechsgang-DSG. Gegenüber dem normalen A3 Cabrio wurde die Karosserie um 25 mm abgesenkt, das Fahrwerk straffer abgestimmt, die Radhäuser mit 18-Zoll-Felgen und 225/40er Reifen und die Vorderachse mit 340er Bremsscheiben und rot lackierten Bremssätteln bestückt. Serienmäßig an Bord ist zudem das Fahrdynamiksystem Audi Drive Select. Adaptive Dämpfer gibt es gegen Aufpreis.

Audi S3 Cabrio im sportlichen Look

Auch optisch wurde das Cabrio auf den typischen S3-Look getrimmt. So trägt der Singleframe-Grill einen Chromrahmen und einen platinum-grauen Einsatz mit Doppelquerstreben in Aluminiumoptik. Die Lufteinlässe in der Frontschürze tragen umlaufende Kanten und Wabengitter-Einsätze. Hinzu kommen Aluminiumabdeckungen an den Außenspiegelgehäusen und den A-Säulen. Breitere Seitenschweller und eine Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel optimieren die Aerodynamik. Die Heckleuchten sind serienmäßig mit LED  bestückt. Die Heckschürze trägt einen Diffusor und fasst die vier Auspuffendrohre ein.

Der Innenraum des Audi S3 Cabrio kommt ganz in schwarz daher. Akzente setzen Dekoreinlagen matt-gebürstetem Aluminium sowie Bedienelemente in Aluminiumoptik und die grau gehaltenen Ziffernblätter der instrumente. Hinzu kommen Sportsitze, ein Sportlenkrad, Edelstahlpedale und -Einstiegsleisten sowie Xenon-Plus-Scheinwerfer.

Zu haben ist das Audi S3 Cabrio ab Sommer. Die Preise starten bei 48.500 Euro.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Audi S3 2.0 TFSI Quattro S tronic, Heckansicht Audi S3 im Fahrbericht Stufenheck-Limousine mit Dynamik-S Audi S3 2.0 TFSI, Frontansicht Audi S3 2.0 TFSI im Fahrbericht Bayerisches 300 PS-Kraftpaket
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden