dpa

Audi steigert operatives Ergebnis um mehr als 30 Prozent

Audi legt im 1.Quartal deutlich zu

Audi hat das operative Ergebnis im 1. Quartal mit mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 478 Millionen Euro gesteigert.

Wie Audi am Montag (3.5.) mitteilt, konnten die Modelle der Marke in allen Regionen zweistellige Zuwachsraten verzeichnen. Der Absatz lag mit 264.100 Auslieferungen im ersten Quartal 25,9 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Audi Quartalszahlen: Umsatzrendite steigt auf 5,8 Prozent

In den ersten drei Monaten des Jahres erwirtschaftete Audi einen Umsatz von 8,26 Millionen Euro - ein Plus von 23,3 Prozent. Zum Vergleich: 2009 lag der Umsatz bei 6,70 Millionen Euro. Die Umsatzrendite stieg zudem von 5,4 Prozent auf 5,8 Prozent an. "Dieses sehr gute Ergebnis demonstriert eindrucksvoll unsere Anstrengungen zu nachhaltigen Kostenoptimierung an all unseren Standorten", sagt Axel Strotbek, Vorstand Finanz und Organisation." Das Ergebnis des ersten Quartals ist eine solide Basis für unser Jahresziel, Umsatz und operatives Ergebnis des Jahres 2009 zu übertreffen." Für das Jahr 2010 plant Audi mehr als eine Million Auslieferungen, damit wolle man an das Rekordjahr 2008 anknüpfen, heißt es in der Mitteilung.

Auf der Produktseite stehen 2010 insgesamt zwölf neue Modelle auf dem Plan. Darunter der neue Audi A8, der R8 Spyder sowie der Audi A1 und der Audi A7 Sportback.

Umfrage

Gefällt Ihnen der neue Audi A8?
2 Mal abgestimmt
Ja
Nein
Ich seh´ keinen Unterschied
Zur Startseite
Verkehr Verkehr Audi A7 Sportback Erste Bilder des neuen A7 Audi A7 Sportback

Der neue Audi A7 Sportback sollte eigentlich in der Münchener Pinakothek...

Audi
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Audi