Audi TT RS Coupé und Roadster Preise und Marktstart

Turbo-Fünfender mit 400 PS ab 66.400 Euro

Audi TT RS Foto: Audi 12 Bilder

Der Audi TT RS bekommt einen neuen Alu-Fünfzylinder mit 400 PS. Noch bevor das Auto bestellbar ist, bekommt der Motor den Engine of the Year Award. Der Marktstart von Coupé und Roadster hatte sich verzögert.

Audi hatte die Preislisten längst gedruckt, konfigurierbar und bestellbar war der TT RS jedoch noch nicht. Laut Audi hatte sich die Homologation „etwas verzögert“. Jetzt steht fest: Ab 22. Juni kann der 400-PS-Fünfzylinder bestellt werden, die ersten Autos kommen noch im Sommer zu den Händlern. Die Preise stehen auch schon fest, das Coupé kostet 66.400 Euro, der Roadster 69.200 Euro.

Pünktlich zum Bestellstart bekam der neu entwickelte Alu-Fünfzylinder den „Engine of the Year“-Award, einen Preis, mit dem eine Jury jedes Jahr Motoren auszeichnet. Audi bekam den Preis zum 13. Mal. Entwicklungsvorstand Peter Mertens sagte: „Der Preis bestätigt, dass Effizienz, gute Performance und toller Sound harmonieren können.“

Audi TT RS mit 400-PS-Fünfzylinder

Audi TT RS Sperrfrist 25.4.2016 4.00 Uhr
Roadster und Coupé als Top-Versionen 1:05 Min.

Der 2,5-Liter-Turbo-Fünfzylinder wurde in vielen Bereichen weiterentwickelt. Unter anderem besteht der Block nun aus Alu und senkt das Gewicht um 18 kg. Ingesamt wurde das Motorgewicht um 26 kg gedrückt. Resultat: Die Leistung steigt um 17 % auf nun 400 PS. Das maximale Drehmoment von 480 Nm steht bereits ab 1.700 Umdrehungen zur Verfügung. Gepaart mit dem Traktionsvorteil des Quattro-Antriebs mit zentraler Lamellenkupplung und radselektiver Momentensteuerung und im Zusammenspiel mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und der Launch Control spurtet das Audi TT RS Coupé in 3,7 Sekunden auf Tempo 100, der TT RS Roadster benötigt zwei Zehntelsekunden länger. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h limitiert. Für 1.500 Euro setzt Audi das Limit aber auf 280 km/h hoch. Über das Drive Select-System kann der Fahrer den Antrieb und andere Komponenten wie Lenkung, Getriebe, Motorcharakteristik und Abgasklappen beeinflussen. Dafür stehen die vier Modi zur Wahl.

Verstellfahrwerk, OLED-Heckleuchten und Soundtaste

Wahlfreiheit gibt es auch im Fahrwerksbereich. Serienmäßig rollen die TT RS-Modelle auf 19 Zöllern mit 245/35er Reifen und verzögern mit Stahlstoppern. Optional sind 20 Zöller mit 255/30er Schlappen und Kabon-Keramik-Stopper für die Vorderachse zu haben. Ebenfalls auf der Aufpreisliste stehen ein RS-Sportfahrwerk Plus mit adaptiven Dämpfern für 900 Euro sowie OLED-Rückleuchten für 800 Euro. Matrix-LED-Scheinwerfer kosten 920 Euro Aufpreis.

Audi TT RS 2016, Fahrbericht, Le Mans, 06/2016 Foto: Audi
Der TT RS hat ein abgeflachtes Sportlenkrad und ein Virtual Cockpit mit Schaltblitz.

Natürlich darf der TT als RS auch optisch ein wenig dicker auftragen. Große Lufteinlässe, ein Singleframe-Grill mit neu gestaltetem Wabengitter und Quattro-Schriftzug, neu gezeichnete Seitenschwellerverkleidungen, ein feststehender Heckflügel und zwei große, ovale Abgasendrohre sollen die Power des TT RS Coupés und des TT RS Roadsters zur Geltung bringen. Die optionalen Optikpakete Aluminium matt und Schwarz glänzend setzen am Singleframe, am Blade, am RS-Heckflügel und am Diffusoreinsatz Akzente.

Im Cockpit wuchern die TT RS-Modelle serienmäßig mit dem virtual Cockpit, das um einen Schaltblitz angereichert wurde. Das RS-Sportlederlenkrad inklusive Schaltwippen verfügt neben Multifunktionstasten erstmals über zwei Bediensatelliten für Motorstart und -stopp sowie das Fahrdynamiksystem. Über die serienmäßig Soundtaste auf der Mittelkonsole kann der Fahrer die Abgasklappensteuerung beeinflussen. Eine Sportabgasanlage mit dunklen Endrohrblenden kostet 850 Euro extra.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Audi TTS, Porsche Cayman Audi TTS, Porsche 718 Cayman im Test Bezwingt der TTS den Cayman? Audi RS3 Fahrbericht Audi RS3 (2017) Mehr Leistung, mehr Driftwinkel
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu