Audi TT S line Competition Audi
Audi TT S line Competition
Audi TT S line Competition
Audi TT S line Competition
Audi TT S line Competition 6 Bilder

Audi TT S-Line Competition: Sondermodell mit Heckflügel

Audi TT S-Line Competion Sondermodell Sportliche Ausstattung für Coupe und Roadster

Audi bringt für TT Coupé und Roadster ein Sondermodell. Der S-Line Competition hat 19-Zoll-Räder, eine Tieferlegung und Sportsitze serienmäßig. Auch ein schwarz lackierter Heckflügel gehört dazu.

Rundum sind einige Anbauteile des TT S-Line Competion schwarz lackiert: Singleframe-Grill, Außenspiegelkappen und der Diffusoreinsatz im Heck erscheinen ebenso dunkel wie die schwarz verchromten Endrohrblenden der Abgasanlage. Die Karosserie ist zehn Millimeter tiefer gelegt, in den Radhäusern stecken 19-Zoll-Räder im schwarz glänzenden Fünf-Speichen-Blade-Design. Die Bremssättel sind rot lackiert.

Wer das Sondermodell bestellt, kann eine von vier Farben wählen: Arablau, Gletscherweiß, Nanogra, Tangorot. Das Interieur ist schwarz, S-Line-Sportsitze und ein unten abgeflachtes Multifunktionslenkrad sind serienmäßig. Die Armaturentafel mit wabenförmiger, leicht erhabener Struktur stammt ebenso aus dem TTS wie die Fußmatten. Die S-Sportsitze verfügen über pneumatisch einstellbare Seitenwagen und Lordosenstützen.

Audi TT S line Competition
Audi
Das Sondermodell gibt es auch als Roaddster.

Der S-Line Competition ist mit dem 230-PS-Turbo-Vierzylinder kombiniert. Es gibt ihn als Handschalter, mit DSG und mit Allradantrieb. Das Coupé kostet mit Frontantrieb und Sechsgang-Getriebe ab 41.490 Euro. Der Roadster beginnt bei 44.340 Euro. Verfügbar ist das Sondermodell ab Ende 2016.

Audi TT
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Audi TT
Mehr zum Thema Sportwagen
Aston Martin Vantage Roadster 4.0 V8 Realverbrauch
Sportwagen
Erlkönig Porsche 911 Safari
Neuheiten
2004 Subaru Impreza S10 WRC Petter Solberg Verkauf
Gebrauchtwagen
Mehr anzeigen