Audi TT S line Competition Audi
Audi TT S line Competition
Audi TT S line Competition
Audi TT S line Competition
Audi TT S line Competition 6 Bilder

Audi TT S-Line Competition: Sondermodell mit Heckflügel

Audi TT S-Line Competion Sondermodell Sportliche Ausstattung für Coupe und Roadster

Audi bringt für TT Coupé und Roadster ein Sondermodell. Der S-Line Competition hat 19-Zoll-Räder, eine Tieferlegung und Sportsitze serienmäßig. Auch ein schwarz lackierter Heckflügel gehört dazu.

Rundum sind einige Anbauteile des TT S-Line Competion schwarz lackiert: Singleframe-Grill, Außenspiegelkappen und der Diffusoreinsatz im Heck erscheinen ebenso dunkel wie die schwarz verchromten Endrohrblenden der Abgasanlage. Die Karosserie ist zehn Millimeter tiefer gelegt, in den Radhäusern stecken 19-Zoll-Räder im schwarz glänzenden Fünf-Speichen-Blade-Design. Die Bremssättel sind rot lackiert.

Wer das Sondermodell bestellt, kann eine von vier Farben wählen: Arablau, Gletscherweiß, Nanogra, Tangorot. Das Interieur ist schwarz, S-Line-Sportsitze und ein unten abgeflachtes Multifunktionslenkrad sind serienmäßig. Die Armaturentafel mit wabenförmiger, leicht erhabener Struktur stammt ebenso aus dem TTS wie die Fußmatten. Die S-Sportsitze verfügen über pneumatisch einstellbare Seitenwagen und Lordosenstützen.

Audi TT S line Competition
Audi
Das Sondermodell gibt es auch als Roaddster.

Der S-Line Competition ist mit dem 230-PS-Turbo-Vierzylinder kombiniert. Es gibt ihn als Handschalter, mit DSG und mit Allradantrieb. Das Coupé kostet mit Frontantrieb und Sechsgang-Getriebe ab 41.490 Euro. Der Roadster beginnt bei 44.340 Euro. Verfügbar ist das Sondermodell ab Ende 2016.

Audi TT
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Audi TT
Mehr zum Thema Sportwagen
01/2021 BMW_M1_AHG_Studie
Auktionen & Events
Lotus Typ 131 Teaser
Neuheiten
Praga S1 Karbon-Rennwagen
Mehr Motorsport