Audi verhandelt Zukunfts-Pakt

Jobgarantie bis 2020 verlängert

Audi Produktion Foto: Audi

Zum Auftakt über die Verhandlungen zum Audi-Zukunfts-Pakt hat Audi-Chef Stadler die bestehende Beschäftigungsgarantie für die rund 61.000 Mitarbeiter um zwei Jahre bis 2020 verlängert.

Stadler gab die Beschäftigungssicherung am Montag (5.12.2016) während der Betriebsversammlung im Werk Ingolstadt bekannt. Mit der Vereinbarung „Audi.Zukunft.“ plant der Automobilhersteller, die Kernpunkte seiner Unternehmensstrategie 2025 umzusetzen.

Im Zuge der Verhandlungen will Audi beispielsweise die Technologiekompetenz in Deutschland ausbauen und die Effizienz der Heimatwerke stärken. Auch die Standortfrage für weitere Elektromodelle und Ideen für zukunftsweisende Geschäftsfelder stehen auf der Agenda. Der Pakt soll außerdem eine weitere Jobgarantie beinhalten, die die Beschäftigung der Stammbelegschaft weit bis in die kommende Dekade hinein schützt. Die Verlängerung der Beschäftigungsgarantie bis 2020 sei dabei nur der Startschuss.

Unternehmensleitung und Betriebsrat planen, die gemeinsame Vereinbarung „Audi.Zukunft.“ im Laufe des kommenden Jahres abzuschließen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote