Audi verhandelt Zukunfts-Pakt

Jobgarantie bis 2020 verlängert

Audi Produktion Foto: Audi

Zum Auftakt über die Verhandlungen zum Audi-Zukunfts-Pakt hat Audi-Chef Stadler die bestehende Beschäftigungsgarantie für die rund 61.000 Mitarbeiter um zwei Jahre bis 2020 verlängert.

Stadler gab die Beschäftigungssicherung am Montag (5.12.2016) während der Betriebsversammlung im Werk Ingolstadt bekannt. Mit der Vereinbarung „Audi.Zukunft.“ plant der Automobilhersteller, die Kernpunkte seiner Unternehmensstrategie 2025 umzusetzen.

Im Zuge der Verhandlungen will Audi beispielsweise die Technologiekompetenz in Deutschland ausbauen und die Effizienz der Heimatwerke stärken. Auch die Standortfrage für weitere Elektromodelle und Ideen für zukunftsweisende Geschäftsfelder stehen auf der Agenda. Der Pakt soll außerdem eine weitere Jobgarantie beinhalten, die die Beschäftigung der Stammbelegschaft weit bis in die kommende Dekade hinein schützt. Die Verlängerung der Beschäftigungsgarantie bis 2020 sei dabei nur der Startschuss.

Unternehmensleitung und Betriebsrat planen, die gemeinsame Vereinbarung „Audi.Zukunft.“ im Laufe des kommenden Jahres abzuschließen.

Neues Heft
Top Aktuell Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019
Beliebte Artikel Matthias Müller Roadmap E - Elektro-Strategie bis 2030 So will VW-Boss Müller VW fit machen Audi Q3 Audi-Strategie bis 2025 Vorsprung durch Taktik
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Alpine A110 Première Edition, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Alpine vor E Coupé und Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden