Audi

Winterkorn sieht gute Geschäfte

Foto: Audi

Der Autobauer Audi erwartet dank eines Rekordabsatzes im laufenden Jahr ein Umsatzplus von mehr als einer Milliarde Euro. Das sagte Audi-Chef Martin Winterkorn am Montag (12.9.) am Rande der IAA in Frankfurt. Im Vorjahr hatte die VW-Tochter 24,5 Milliarden Euro umgesetzt.

"Wir haben dabei das Ergebnis vor Steuern (EBT) des Vorjahres fest im Blick", ergänzte Finanzchef Rupert Stadler. Genauere Angaben machte er nicht. Laut Winterkorn wird Audi sein für dieses Jahr selbstgestecktes Rekord-Absatzziel von mehr als 800.000 Wagen noch übertreffen: "Wir werden diese Marke deutlich überschreiten."

Das zum Halbjahr erreichte Absatzplus von 11,1 Prozent werde Audi aber voraussichtlich nicht bis zum Jahresende fortschreiben können. Der Absatz werde sich zwischen 800.000 und 860.000 Fahrzeugen einpendeln, sagte Winterkorn. Audi will die erfolgreichste Premiummarke weltweit werden. "Die neuen Modelle bestärken mich darin, dass wir gut in Fahrt sind", sagte Winterkorn.

Für den neuen kompakten Geländewagen Q7, den Audi auf der IAA erstmals vorstellt, nannte Winterkorn ein Absatzziel von mehr als 60.000 Autos im ersten vollen Jahr.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e
Beliebte Artikel Audi A4 Cabrio Offen-sichtliches Facelift Offiziell Audi Q7 ab 48.900 Euro - alle Bilder, alle Infos
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu