Aufbau Ost

Auto-Park für Bejing

Im chinesischen Bejing soll ein 133,4 Hektar großer Automobil-Park entstehen.

Im chinesischen Bejing soll ein 133,4 Hektar großer Automobil-Park entstehen. Die Tianfa Investment Holding Co., eine chinesische Firma, die sowohl im Finanzbereich, als auch im Produktionsbereich tätig ist, will zwei Billionen Yuan (241,6 Millionen US-Dollar) in das „Bejing World Automobile Centre“ investieren. „Wir haben den Standort Bejing gewählt, weil die Stadt einer der größten regionalen Automobil-Märkte in China darstellt“, erklärte der Tianfa-Präsident Gong Jialong gegenüber chinesischen Medien. Er hofft, dass der Park in- und ausländische Autobauer und Zulieferer anlockt, die hier ihr Asien- oder China-Hauptquartier eröffnen möchten, des Weiteren steht der „Bejing World Automobile Centre“ noch rund 40 Franchise-Partnern offen. Darüber hinaus soll der Park auch eine größere internationale Automobilschau auf rund 100.000 Quadratmetern beherbergen.

Tianfa vermutet, dass in Bejing allein zehn Prozent der gesamten chinesischen Neufahrzeuge umgesetzt werden. Sobald der Park voll betriebsfähig ist, soll der Umsatz bei fünf Billionen Yuan (604 Millionen US Dollar) pro Jahr liegen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote