Chevrolet Spark EV SB-Medien

Aus für Chevrolet Spark EV

Elektro-Kleinwagen gestrichen

Der US-Autobauer Chevrolet hat den Elektrokleinwagen aus dem US-Modellprogramm gestrichen. Mit den neuen Bolt hält GM den Elektrozwerg für überholt.

Der Chevrolet Spark EV wurde 2013 präsentiert und ab 2014 auch vereinzelt in Europa angeboten. Mit dem Chevrolet-Rückzug aus Europa verschwand aber auch der Spark EV wieder. Jetzt hat GM den Elektrokleinwagen auch aus dem US-Angebot von Chevrolet gestrichen.

Die Produktion des Chevrolet Spark EV wurde bereits im Sommer 2016 eingestellt. Zuletzt war das Elektroauto nur noch in den US-Bundesstaaten Kalifornien, Oregon und Maryland zu haben. Seit 2013 wurde in den USA lediglich 7.400 Chevrolet Spark EV verkauft. 2015 stellte GM den Chevrolet Bolt vor, der als Opel Ampera-e ab 2017 auch in Europa angeboten wird. Der Start des Bolt, der überall in den USA angeboten wird, hat das Aus für den Spark EV besiegelt.

Bolt sticht Spark EV aus

Der Chevrolet Spark EV wurde von einem 100 kW starken Elektromotor angetrieben. Mit seinen 542 Nm Drehmoment beschleunigte der E-Motor den Chevrolet Spark EV in 8,5 Sekunden von Null auf 100 km/h.

Seine Energie bezog der E-Motor aus einer 20 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie, die sich an einer Gleichstromquelle in nur 20 Minuten auf 80 Prozent der Kapazität geladen werden konnte. An herkömmlichen Steckdosen soll der Ladevorgang sechs bis acht Stunden dauern.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Chevrolet Spark EV Minicar als Elektroversion Chevrolet Spark EV auf dem Genfer Autosalon

Chevrolet stellt auf dem Genfer Autosalon den rein elektrisch...

Chevrolet Spark
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Chevrolet Spark
Mehr zum Thema Elektroauto
06/2019, Drako GTE Teaserbild
E-Auto
BMW Elektro-5er, BMW Power-BEV
Alternative Antriebe
06/2019, Mine Mobility SPA1
E-Auto