Aus für das Opel Performance Center

Foto: Opel 8 Bilder

Bis zum 31. März wird die Opel-Motorsportabteilung aufgelöst. Entwicklung und Produktion der sportlichen Serien-Modelle mit dem OPC-Logo sollen in eine andere Abteilung in Rüsselsheim integriert werden.

Die Mitarbeiter des Opel Performance Center werden rechtzeitig vor Jahresende die Kündigung erhalten. Gemäß der gesetzlichen Kündigungsfrist endet ihre Beschäftigung am 31. März. Das OPC wird aufgelöst. Welche Folgen die Auflösung für den Motorsport bei Opel hat, ist noch nicht abzusehen. Klar ist, dass es ein Motorsport-Budget für die Saison 2006 geben wird.

Hintergrund sind Rationalisierungsmaßnahmen in der Adam Opel AG. Die Produktion und Entwicklung der sportlichen Serienautos Astra, Zafira, Vectra soll künftig in anderen Abteilungen geschehen. Sportchef Volker Strycek erhält wie ein rundes Dutzend weiterer Mitarbeiter einen Rückführungsvertrag zu Opel. Für weitere sechs Mitarbeiter (PR- und Markting sowie einen Motoren-Fachmann) sucht der Betriebsrat nach Eingliederungsmöglichkeiten.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Haas F1 VF-19 - Formel 1 - 2019 Formel-1-Autos 2019 Neue Technik, neue Optik 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar Land Rover Discovery SVX IAA 2017 Land Rover Discovery SVX Ende vor Anfang
Oldtimer & Youngtimer 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G Lamborghini Miura SV Polo Storico Jean Todt (2019) Lamborghini Miura SV Polo Storico Jean Todts neuer alter Lamborghini