Aus für das Opel Performance Center

Foto: Opel 8 Bilder

Bis zum 31. März wird die Opel-Motorsportabteilung aufgelöst. Entwicklung und Produktion der sportlichen Serien-Modelle mit dem OPC-Logo sollen in eine andere Abteilung in Rüsselsheim integriert werden.

Die Mitarbeiter des Opel Performance Center werden rechtzeitig vor Jahresende die Kündigung erhalten. Gemäß der gesetzlichen Kündigungsfrist endet ihre Beschäftigung am 31. März. Das OPC wird aufgelöst. Welche Folgen die Auflösung für den Motorsport bei Opel hat, ist noch nicht abzusehen. Klar ist, dass es ein Motorsport-Budget für die Saison 2006 geben wird.

Hintergrund sind Rationalisierungsmaßnahmen in der Adam Opel AG. Die Produktion und Entwicklung der sportlichen Serienautos Astra, Zafira, Vectra soll künftig in anderen Abteilungen geschehen. Sportchef Volker Strycek erhält wie ein rundes Dutzend weiterer Mitarbeiter einen Rückführungsvertrag zu Opel. Für weitere sechs Mitarbeiter (PR- und Markting sowie einen Motoren-Fachmann) sucht der Betriebsrat nach Eingliederungsmöglichkeiten.

Neues Heft
Top Aktuell 12/2018, Porsche 718 Boxster T Porsche 718 T Dynamik-Plus für Boxster und Cayman
Beliebte Artikel Lincoln Continental Sonderedition Lincoln Continental Sondermodell Luxusliner mit Wow-Effekt Nio ES6 Nio ES6 (2019) Weltpremiere E-SUV aus China zum Kampfpreis
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507