auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fake-Auspuff-Check Deutschland vs. USA

Endrohr oder Blender?

NAIAS 2018 Detroit Impressionen Auspuff Blende Foto: Patrick Lang 105 Bilder
Detroit 2018

Viele moderne Autos sind mit fetten Doppelrohr-Auspuff-Anlagen ausgerüstet. Doch häufig steckt hinter den chromglänzenden Endrohren nur eine Fake-Blende aus Plastik. Wir haben auf der IAA in Frankfurt genau hingeschaut und vergleichen mit den USA.

18.01.2018 Tobias Grüner, Patrick Lang Kommentare

Schon als Kind hat man gelernt: Je größer der Auspuff, desto höher die Leistung. Doch diese Formel gilt seit ein paar Jahren nicht mehr so einfach. Im Automobil-Design hat sich ein neuer Trend entwickelt, der den Autofans das Erkennen der Power-Versionen erschwert. Fast jedes neue Modell ist mit großen Endrohr-Blenden in der Heckschürze unterwegs.

Hinter den verchromten Plastik-Rahmen stecken aber oft nur kleine Röhrchen, die schon weit innerhalb der hinteren Stoßstange enden. Sie lassen sich flexibel mit unterschiedlichen Schürzen-Modellen kombinieren, was den Herstellern Geld spart. Außerdem erleichtert es den Werkstätten die Wartung. Die Stoßstangen können einfach abmontiert werden, ohne dass die Auspuffanlage im Weg ist.

Neue Autos ohne Auspuff

Audi Q5 - Auspuff - IAA Frankfurt 2017 Foto: ams
An vielen Autos ist gar kein Endrohr mehr zu erkennen. Es liegt versteckt hinter der Stoßstange.

In vielen Fällen verzichten die Hersteller heutzutage komplett auf eine Öffnung für die Abgase. Vor allem bei Diesel-Autos wollen die Designer verhindern, dass die Besitzer mit dem schmutzigen Ergebnis des Verbrennungsprozesses konfrontiert werden. Die nach unten gebogenen Endrohre werden einfach tief hinter der Verkleidung versteckt.

Bei anderen Modellen werden die Endrohre dagegen extra betont, um besonders viel Leistung zu suggerieren. Kaum ein Kompakt-SUV kommt heute ohne eine angedeutete Links-Rechts-Anlage auf den Markt. Selbst Kleinwagen bekommen fette Chromblenden verpasst, die jeden 90er-Jahre-Tuner vor Neid erblassen lassen.

Fake-Endrohre auf der IAA und der NAIAS

NAIAS 2018 Detroit Impressionen Auspuff Blende Foto: Patrick Lang
Sicher kein Blender: Der Nissan Titan macht in puncto Auspuff keine Gefangenen und packt dem Pickup ein mächtiges Rohr unter den Hintern.

In vielen Fällen wirken die Lösungen der Ingenieure aber einfach nur billig. Wenn die schmächtigen Stahlröhrchen schon von weitem sichtbar durch die mächtigen Öffnungen spitzen, dann ist das sicher nicht im Sinne der Erfinder. Beim Hinterherfahren kann man durch so manchens Fake-Loch auch einfach durchschauen. Immer seltener ist der sichtbare Teil der Auspuffrohre auch noch fix mit den Endtöpfen verbunden. Wir haben uns auf der IAA in Frankfurt auf Tauchstation begeben und unter die Autos geschaut. Wo sind die Auspuff-Anlagen noch echt bis zum Abschluss und wer verbaut Fake-Endrohre? Die North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit bietet eine gute Vergleichsmöglichkeit. Wie machen es die Autobauer in Übersee – im Land der unbegrenzten Möglichkeiten? So viel sei gesagt: Nicht alle leben nach dem Motto „bigger is better“. Auch dort, wo man mehrheitlich fette Trucks und potente Musclecars auf den Straßen zu sehen bekommt, gibt es nicht nur Ofenrohre am Heck.

Manchmal versteckt sich unter der Schürze dann doch die eine oder andere Überraschung. In der Galerie zeigen wir Ihnen das interessante Ergebnis.

Neuester Kommentar

Wie oft will man die ganzen alten Artikel hier noch rausholen und als "neuste" wieder präsentieren?
Bei AMS gibt es scheinbar nicht nur ein Sommerloch !?

@beda21 - Der "Lautsprecher" heißt ´Sound-Aktuator´ und ist auch nicht im "Innenraum" verbaut, sondern in/an der Abgasanlage.

oxofrmbl 19. Januar 2018, 21:49 Uhr
Neues Heft
Heft 05 / 2018 15. Februar 2018 178 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,20 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden