Audi, BMW, Cadillac, Mercedes, Porsche und Volvo

Auto-Abo inklusive Wartung und Versicherung

Care by Volvo Auto-Flatrate Foto: Volvo

Ob Access by BMW, Book by Cadillac, Mercedes me Flexperience oder Care by Volvo: Premium-Hersteller bieten Autos nach Wahl oder im Abo an. Der Vorteil für Händler und Hersteller: keine Diskussionen um den Preis. Der Vorteil für den Kunden: kalkulierbare Kosten. Doch die Modelle sind teuer.

BMW, Cadillac und Porsche testen zurzeit auf verschiedenen Märkten ein Mietmodell für ihre Autos. Bei den Flatrate-Angeboten kann der Hersteller für einen fixen Monatsbeitrag aus mehreren Modellen des Herstellers wählen und auch tauschen. So ist es zum Beispiel möglich, mal einen Cadillac zu fahren und dann eine Corvette, oder bei BMW zwischen M2 und X5 zu wechseln. Mercedes und Volvo hingegen bieten auch in Europa Modelle an, bei denen der Kunde für ein Auto wie bei einer Langzeitmiete bezahlt und den Zeitraum monats- bis quartalsweise bestimmen kann. Anders als bei einer Miete kann der Kunde allerdings Modell, Motorisierung und Farbe wählen.

Audi Select für 1.395 US-Dollar im Monat

Audi S5 Cabrio, Exterieur, Front Foto: Hans-Dieter-Seufert
Das A5 Cabrio ist bei Audi Select Teil des Angebots.

Audi startet seinen Abo-Dienst unter dem Namen Audi Select in den Städten Dallas und Fort Worth im US-Bundesstaat Texas. Für eine Pauschale von 1.395 US-Dollar (ungefähr 1.185 Euro) können die Abonnenten bis zu zweimal im Monat das Fahrzeug wechseln. Zur Auswahl stehen die Modelle A4, A5 Cabrio, S5 Coupé, Q5 und Q7. Eine Kilometerbegrenzung gibt es nicht. Der Kunde muss außer den Spritkosten keinerlei weitere Gebühren zusätzlich zur Monatspauschale zahlen. Bei einem Fahrzeugwechsel kann man den Austausch entweder bei einem Audi-Händler vornehmen, oder man lässt sich das Auto nach Hause liefern. Der Name Audi Select ist nicht neu. In Deutschland gab es einmal ein ähnliches Projekt, das ihm Rahmen eines Leasingvertrages alle drei Monate den Wechsel zu einem anderen Audi ermöglichte. Inzwischen wurde das Angebot aber wieder eingestellt.

Care by Volvo: XC40 ab 499 Euro pro Monat

Volvo bietet seit dem Marktstart des XC40 das Vertriebsmodell „Care by Volvo” an, bei dem Kunden das Auto nicht kaufen oder finanzieren, sondern wie bei der Miete einen fixen monatlichen Betrag bezahlen. In den Monatsraten sind Versicherung, Kfz-Steuer, Wartung und Räderwechsel enthalten. Außerdem bekommt der Kunde einen Leihwagen, wenn das Auto in der Werkstatt steht oder das bestellte Auto nicht pünktlich geliefert wird. Für eine Woche im Jahr kann er außerdem einen Mietwagen nutzen. Mit “Care by Volvo„ kann der Nutzer sein Auto außerdem an Freunde und Verwandte verleihen – für diese Art von privatem Carsharing sendet er einen Schlüssel an den Ausleiher. Ein Volvo XC40 kostet zurzeit mindestens 499 Euro im Monat, für einen V60 berechnet Volvo 599 Euro. Ab Ende September 2018 kommen auch der XC60 und die Modelle der 90er-Baureihe dazu, 2019 wird auch der S60 über “Care by Volvo„ erhältlich sein.

Kuga vs. Karoq vs. XC40
Kompakt-SUV mit Turbo-Benzinern

Access by BMW: Nur in den USA

In den USA bietet BMW seinen Kunden mit “Acces by BMW„ ein Abo-Modell an, das für eine fixe Summe eine bestimmte Auswahl bietet: Im Legend-Abo gibt es 4er Coupé und Cabrio, die 5er Limousine und den X5 sowie den M2. Der “M„-Abonnent kann zwischen M4, M5, M6 und X6M wählen. Das Auto wird per App ausgewählt, ein Mitarbeiter bringt es dann vorbei und nimmt das andere Auto mit. Das Legend-Abo kostet 2.000 US-Dollar, das M-Paket 3.700 US-Dollar. Die Autos werden vollgetankt angeliefert, Radiosender und Fahrzeugsetup sind so eingestellt, wie es der Kunde möchte. Wenn die Testphase in Nashville, Tennessee erfolgreich läuft, will BMW das Abo in den USA anbieten.

Access by BMW
Per Flatrate zum Lieblings-BMW

Mercedes me Flexperience

Mercedes A-Klasse 2018 W193 Mercedes on demand Neues Mietmodell für Autos

Welchen Mercedes fährst Du? Auf diese Frage können Flexperience-Nutzer bis zu zwölf Antworten haben. So oft kann der Abonnent in einem Jahr das Modell wechseln. Festgelegt sind die maximale Jahreslaufleistung von 36.000 Kilometern und die monatliche Gebühr. Gebuscht wird das Auto über eine App, Motorisierung, Farbe und Innenaustattung können frei gewählt werden. Die Monatsrate richtet sich nach der gewählten Fahrzeugklasse – das ist dann wieder wie bei der klassischen Miete. Zur Zeit gibt es einen Pilotversuch, wann das Modell für alle Kunden verfügbar ist, steht noch nicht fest.#

Porsche-Flatrate für 2.000 US-Dollar

Porsche testet in den USA in einem Pilotprojekt ein neues Abosystem für Luxusautos. In Atlanta sollen ab November Kunden die Möglichkeit erhalten, für eine monatliche Flatrate einen Porsche nach Bedarf zu fahren. In der Basis-Flatrate von 2.000 Dollar im Monat sind die Modelle Boxster, Cayman S, Macan S und Cayenne enthalten.

Wer monatlich 3.000 Dollar investiert, dem stehen 22 verschiedene Porsche-Modelle zur Verfügung. Die Flatrate deckt Zulassungsgebühren, Inspektions- und Wartungskosten sowie alle Versicherungen. Den Sprit müssen die Kunden selbst bezahlen. Dafür können die Fahrzeuge im Monat beliebig häufig gewechselt werden. Das Pilotprojekt ist zunächst zeitlich unbegrenzt angesetzt, allerdings auf 50 Kunden limitiert.

Book by Cadillac

Chevrolet Corvette Z06 Z07 Performance, Frontansicht Foto: Hans-Dieter Seufert
Lust auf einen Sportwagen: Das Programm umfasst auch die Chevrolet Corvette.

Mit Book by Cadillac bietet der US-Autohersteller bereits seit Juli 2017 in den USA und seit Juni 2018 in München ein völlig neues Nutzungs-Modell für Premium-Fahrzeuge an. Für eine Monatspauschale haben Abonnenten jederzeit Zugang zu verschiedenen Modellen aus der Cadillac-Palette sowie den Sportwagen Chevrolet Camaro und Corvette. Außerdem können sie das gewählte Fahrzeug jederzeit wechseln. Ohne Leasing-, Finanzierungs- oder Kaufverpflichtung kann der neue Service für einen vom Abonnenten selbst bestimmten Zeitraum genutzt werden. In München umfasst der Service von Cadillac drei frei wählbare Laufzeiten von einem Monat, drei oder sechs Monaten. Er startet bei 1.500 Euro/Monat für die sechsmonatige Mitgliedschaft, 1.600 Euro/Monat für die dreimonatige Mitgliedschaft und 1.700 Euro/Monat für die einmonatige Mitgliedschaft. Alle Laufzeiten können durch den Teilnehmer beliebig oft verlängert werden. Das neue Angebot richte sich an Fahrer, die sich für eine selbst bestimmte Zeitspanne Zugang zu unterschiedlichen, ihren persönlichen Bedürfnissen jeweils entsprechenden Fahrzeugen wünschen.

Neues Heft
Top Aktuell McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Beliebte Artikel Semcon ATC-System automatisch anhängen Semcon ATC-System Anhänger vollautomatisch anhängen Ford Focus Active Ford Focus Active Kompakter im Crossover-Stil
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu