BMW Funkzelle Femtozelle BMW

Auto als Mini-Funkzelle

Verbesserter Mobilfunkempfang im Auto

BMW hat auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona mit der "Vehicular Small Cell“ die weltweit erste mobile Femtozelle zur Optimierung des Mobilfunkempfangs in Fahrzeugen präsentiert.

Da Autos durch ihre Karosserie Mobilfunksignale stark abschirmen, ist vor allem in Bereichen mit geringer Mobilfunkabdeckung der Empfang während der Fahrt oft gestört. Dazu hat BMW mit dem Netzwerkspezialisten Nash Technologies GmbH und dem Automobilzulieferer peiker acustic GmbH & Co. KG das Forschungsprojekt "Vehicular Small Cell“ gestartet.

Mini-Funkzelle im Auto

Eine Femtozelle ist eine stationäre Mini-Funkzelle, die eingesetzt wird, um in geschlossenen Räumen eine Mobilfunkverbindung zu ermöglichen. BMW bringt nun eine solche Femtozelle erstmals ins Fahrzeug und macht sie damit mobil. Die "Vehicular Small Cell“ sorgt über die Fahrzeugantenne für eine optimale Kopplung mit dem Mobilfunknetz. Durch die Mini-Funkzelle muss das mobile Endgerät im Fahrzeug nur mit geringster Leistung senden. Dadurch wird die Strahlung stark verringert. Angenehmer Nebeneffekt: die geringere Sendestärke führt auch zu einem geringeren Akkuverbrauch.

Wann diese Technik in Serie gehen könnte, dazu machte BMW keine Angaben.

Auch interessant

BMW 4er Coupé - Erster Check
BMW 4er Coupé - Erster Check
6:23 Min.
BMW
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über BMW
Mehr zum Thema Vernetztes Auto
Themen
Ford Local Hazard Information (LHI) car-to-x kommunikation
Tech & Zukunft
Mercedes-Benz Marco Polo MBAC (2020)
Neuheiten