auto motor und sport-Kongress 2010

Prof. Jürgen Hubbert wird Schlussredner

Foto: Daimler-Chrysler

Jürgen Hubbert war von 1998 bis zum 6. April 2005 Mitglied des Vorstands der damaligen DaimlerChrysler AG und war seit Beginn der 1990er Jahre für die Entwicklung von Modellen wie der A-Klasse oder dem Smart verantwortlich. Auf dem auto motor und sport Kongress spricht Hubbert das Schlusswort der Veranstaltung.

Jürgen Hubbert schloss 1965 sein Studium im Fach Maschinenbau und Kraftfahrzeugwesen als Diplomingenieur ab. Im selben Jahr trat er in die damalige Daimler-Benz AG ein, wo er im Bereich Verfahrensentwicklung des Werkes Sindelfingen bis 1973 in verschiedenen technisch-planerischen Funktionen tätig war.

Im Jahr 1987 wurde Hubbert zum stellvertretenden Vorstandsmitglied der Daimler-Benz AG ernannt. Im Zuge der Umstrukturierung des Konzerns bestellte man Hubbert zum Vorstandsmitglied der 1988 neugegründeten Mercedes-Benz AG. In dieser Funktion trieb er die Entwicklung von Modellreihen wie der A-Klasse oder dem Smart voran.

Im Jahr 2004 trat Jürgen Hubbert in den Ruhestand ein.

Hubbert ist Mitglied des Aufsichtsrats der Industriewerke Karlsruhe-Augsburg AG  sowie Vorsitzender des Aufsichtsrats der H.W.A. AG. Im Dezember 2004 wurde ihm das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Suzuki Jimny als Wohnmobil Verrückter Trend aus Japan Suzuki Jimny als Campingfahrzeug Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode?
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote