Autobauer

Nachwuchssorgen im Osten

Foto: Opel

In Ostdeutschland ansässige Automobilhersteller haben eine Ausbildungsoffensive gestartet. Ziel sei die langfristige Fachkräftesicherung in den kleinen und mittelständischen Zulieferbetrieben in Ostdeutschland, teilten die Initiatoren am Freitag (19.9.) im brandenburgischen Ludwigsfelde mit.

Während die großen Automobilhersteller meist ausreichend Bewerber hätten, fehle es den Zulieferbetrieben oft an Nachwuchs, hieß es.

Bereits 2006 hatten sich die in Ostdeutschland tätigen Automobilhersteller VW, Porsche, Opel, Mercedes-Benz und BMW zum "Automotive Cluster Ostdeutschland" (ACOD) zusammengeschlossen, um die Zulieferindustrie voran zu treiben. Bei einem Treffen im Ausbildungszentrum von Mercedes-Benz in Ludwigsfelde seien nun konkrete Maßnahmen für eine Ausbildungsinitiative beschlossen worden, darunter eine für 2009 vorgesehene Ausbildungsbörse.

Die ACOD plant den Angaben zufolge Kompetenzzentren in Zwickau, Leipzig, Eisenach, Ludwigsfelde, Neubrandenburg und Magdeburg, die sich zukünftig um die Ausbildungssituation in der Region kümmern sollen.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen
Beliebte Artikel Automobilnetzwerk will Forschung im Osten stärken Ford Bronco 2020 Ford Puma 2020 So sieht der Baby-Bronco aus
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu