Roberto Giolito Fiat
Roberto Giolito
Roberto Giolito
Roberto Giolito
Roberto Giolito
Roberto Giolito Skizze Fiat 500 5 Bilder

Roberto Giolito im Portrait

Der Designer des kultigen Fiat 500

Roberto Giolito, Jahrgang 1962, zeichnet als Fiat-Designchef für den aktuellen Fiat 500 verantwortlich, der wie kein anderer Kleinwagen in den letzten Jahren weltweit Aufsehen erregt.

Giolito war zunächst als Möbel-Designer und Computer-Spezialist tätig, bevor er 1989 zu Fiat kam. Eingestellt wurde er dort vom späteren BMW-Designchef Chris Bangle.

Giolito ist seit 2007 Designchef bei Fiat

Zu seinen ersten Entwürfen zählten der Fiat Downtown auf dem Genfer Auto Salon 1993 in Form eines dreisitzigen Elektroautos, gefolgt vom Fiat Multipla, der erstmals auf dem Pariser Autosalon 1996 gezeigt wurde und mit seinem umstrittenen Design 1998 in Produktion ging. Der wirtschaftliche Erfolg des Kompaktvans blieb zwar aus, aber immerhin schaffte es Roberto Giolito damit in die Ausstellungsräume berühmter Museen wie dem Londoner Design Museum und dem New Yorker M.O.M.A.

Mit dem Fiat Ecobasic schuf Giolito 1999 einen kleinen Viersitzer, der sich durch einen niedrigen Verbrauch auszeichnete und nach dem VW Lupo und Audi A2 zu den ersten Dreiliter-Autos zählte.

Mit diesem Modell konnte Roberto Giolito seinen Aufstieg im Fiat-Design beschleunigen: Am 1. Oktober 2007 übernahm er den Posten des Fiat-Designchefs.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Der Formengeber der VW-Modelle Klaus Bischoff im Portrait

Designchef der Marke VW ist Klaus Bischoff (Jahrgang 1961), der zunächst...

Fiat
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Fiat