Autoindustrie

Mehrarbeit notwendig

Foto: Volkswagen

Nur durch eine Verlängerung der Arbeitszeiten auf 40 Stunden kann die deutsche Fahrzeug-Branche nach Einschätzung des Auto-Experten Ferdinand Dudenhöffer künftig ihre Konkurrenzfähigkeit sichern.

"Nur so kann es gelingen, die Arbeitsplätze im Vergleich zu Osteuropa stabil zu halten", sagte Dudenhöffer.

"Bereits heute ist die Qualität der Fertigung dort oft höher als bei uns", sagte Dudenhöffer. Vielfach seien die Beschäftigten in Osteuropa auch hoch qualifiziert. Erst in der vergangenen Woche hatte sich der Präsident von General Motors Europa, Carl-Peter Forster, für längere Arbeitszeiten im Bochumer Opel-Werk ausgesprochen.

Nach Berechnungen des Forschers der Gelsenkirchener Fachhochschule sind in den vergangenen 15 Jahren bereits rund 100.000 Arbeitsplätze aus der deutschen Automobilindustrie nach Osteuropa verlagert worden. Neben geringeren Lohnkosten lockten die Unternehmen dort vor allem niedrige Steuersätze, die etwa in Ungarn bei nur der Hälfte der deutschen Sätze lägen.

Organisatorisch sei eine Verlängerung der Arbeitszeiten für die Hersteller kein Problem. "Es geht derzeit vielmehr um eine Verlängerung der Maschinenlaufzeiten", sagte Dudenhöffer. Künftig müsse es möglich sein, die Produktionsanlagen 24 Stunden pro Tag an 365 Tagen im Jahr auszulasten.

Neues Heft
Top Aktuell Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Beliebte Artikel Hubbert droht C-Klasse-Produktion wandert aus Daimler-Chrysler Betriebsrat kündigt Proteste an
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu