Autodiebstahl glp/ADAC
BMW X6 xDrive 30d, Frontansicht
Lexus RX 450h
Audi Q7 3.0 TDI, Frontansicht, Slalom 25 Bilder

Autoklau 2015

Mehr Diebstähle, höhere Schäden

Autodiebe haben im vergangenen Jahr 18.659 kaskoversicherte Pkw gestohlen, rund 4 Prozent mehr als 2014. Als besonders beliebtes Diebesgut haben sich dabei große SUV erwiesen. Entsprechend stieg auch die durchschnittliche Entschädigungsumme auf ein neues Rekordniveau.

SUV erfreuen sich als Neuwagen größter Beliebtheit, ein Trend, der sich auch bei den Autodiebstählen fortsetzt, wie aus den aktuellen Zahlen des der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

So schützt man sein Auto vor Kfz-Diebstahl
2:36 Min.
Autodiebstahl in Deutschland 2015:
Die Bundesländer im Überblick
GDV
Berlin bleibt die Hochburg der Autodiebe. Bayern schlafen ruhiger.

Unter den am häufigsten gestohlenen Fahrzeugen finden sich gleich mehrere hochpreisige Geländewagen wie Range Rover, Toyota Land Cruiser, Lexus RX350, Audi Q7, BMW X6 und X5.

Die bei Autodieben beliebtesten Marken waren Land Rover und Jaguar. Allein von der aktuellen Baureihe des Range Rover wurden fast 200 Stück geklaut, für jeden Fall zahlten die Versicherer im Durchschnitt fast 66.000 Euro. Für die Gesamtheit der Land-Rover-Modelle ermittelten die Statistiker des GDV eine Diebstahlrate von 5,2 pro 1.000 kaskoversicherter Autos. Auf den weiteren Plätzen im Hersteller-Vergleich lagen Jaguar (Diebstahlrate: 1,7), gefolgt von Audi (1,3), Porsche (1,2) und BMW (1,0).

Insgesamt belief sich der wirtschaftliche Schaden aus den Autodiebstählen auf über 291 Millionen Euro (+11%). Die durchschnittliche Entschädigung für jeden Diebstahl erreichte mit 15.611 Euro eine neue Rekordhöhe erreichte.

Berlin bleibt Hauptstadt der Autodiebe

Die Entwicklung des Autodiebstahls verlief in den Bundesländern unterschiedlich: Mehr Autos gestohlen wurden in Hamburg (+14%), Niedersachsen (+18%), Nordrhein-Westfalen (+11%), Thüringen (+11%) und Sachsen-Anhalt (+11%). Weniger Diebstähle gab es in Baden-Württemberg (-5%), Sachsen (-7%), Schleswig-Holstein (-5%) und im Saarland (-22%).

Die höchste Klauquote verzeichnet der GDV für Berlin mit 3,5 Diebstählen je 1.000 Autos. Hamburg folgt mit einer Quote von 1,8, Brandenburg kommt auf 1,3. Am ruhigsten können Autobesitzer in Bayern schalfen. Hier liegt die Klauquote bei nur 0,1.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mit 16.502 Autos geht der Pkw-Diebstahl um 13 Prozent  zurück. Auto-Diebstahlstatistik 2014 Das sind die meistgeklauten Autos Deutschlands

Die gute Nachricht vorweg, 2014 wurden knapp 5 % weniger Autos in...