Autoliv entwickelt Außen-Airbags

Foto: EuroNCAP

Der Autozulieferer Autoliv hat jetzt zwei neue Airbagsysteme vorgestellt, die den Frontbereich von SUVs sicherer machen sollen. Ein System sitzt unter der Motorhaube, ein weiteres unter dem Stoßfänger.

Beide Luftsäcke sollen bei einer Kollision mit Fußgängern sowie bei Auffahrunfällen die Aufprallenergie und dasVerletzungsrisiko für Passanten und Insassen kleinerer Fahrzeuge vermindern.

Der 1,50 Meter lange Bumper Airbag, der unter der Stoßstange montiert wird, soll von einem Pre-Crash-Sensor gesteuert 80 Millisekunden vor dem Aufprall auslösen und so die Deformation des Innenraums mindern und den Seitenairbags mehr Zeit zur Entfaltung geben. Bei Unfällen mit Fußgängern soll der Bumper Airbag die Aufprallenergie auf die Beine um 50 Prozent senken.

Die Funktion des Airbag unter der Motorhaube ist allein auf die Verringerung der Verletzungen eines Fußgängers bei einer Kollision ausgelegt. Er soll den Aufprall der Vorderkante der Motorhaube auf Bauch- und Brustbereich abfangen und somit das Verletzungsrisiko von 99 auf drei Prozent reduzieren.

Angaben über eine Markteinführung machte das Unternehmen nicht.

Die neue Ausgabe als PDF
Mehr zum Thema AGS
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote