Auto China 2010 Peking Harald Hamprecht
Baojun Logo
Markenlogo chinesischer Autohersteller
BYD Build Your Dreams Logo
BYD F3
Markenlogo chinesischer Autohersteller 33 Bilder

Automarkt China

Wachstum bei Autoabsatz verlangsamt sich

In China wächst die Sorge vor einer Überhitzung des boomenden Automarktes. Im Juni stiegen die Autoverkäufe nach Branchenangaben vom Freitag im Vergleich zum Vorjahresmonat zwar noch immer um 19,4 Prozent. Dies war allerdings das schwächste Wachstum seit mehr als einem Jahr.

China ist der größte Automarkt der Welt. Im Juni wurden in China 1,04 Millionen Autos verkauft. Im März aber gab es noch einen Rekordabsatz von 1,7 Millionen Fahrzeugen.

Gründe für den Autoboom sind nicht nur Konjunkturprogramme und Steueranreize, sondern auch gewachsener Wohlstand und Nachholbedarf.

Überkapazitäten drohen

Branchenexperten aber warnen bereits seit längerem vor Überkapazitäten auf dem rasant wachsenden chinesischen Automarkt. Viele ausländische Autobauer haben ihre Produktionen in China massiv ausgebaut, dazu kommt die zunehmende Konkurrenz von heimischen Autoherstellern.
 
China zählt neben den USA und Indien derzeit zu den wichtigsten Wachstumsmärkten für die Autoindustrie. Dagegen gehen die Verkäufe in Westeuropa und Deutschland nach dem Auslaufen staatlicher Förderprogramme wie der Abwrackprämie zurück.
 
Die chinesische Regierung versucht den Branchenangaben zufolge die Autobauer dazu zu bewegen, weniger in den Ausbau der Produktion von Modellen für den Massenmarkt zu investieren, sondern mehr Geld in die Entwicklung von alternativen und verbrauchsarmen Antrieben zu stecken.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr VW will bald zwei Millionen Autos verkaufen Volkswagen in China - Absatz boomt

Der Volkswagen-Konzern rechnet in China schon "in ein bis zwei Jahren" mit...