Automotive-Innovations 2015

BMW, Mercedes, Ford & VW mit großer Innovationskraft

Mini Cooper, Frontansicht Foto: Beate Jeske 20 Bilder

Deutsche Autobauer haben auch 2014 die globale Innovationsdynamik vorangetrieben und maßgeblich beeinflusst. Das geht aus der Automotive-Innovations-Studie 2015 des Center of Automotive Management hervor. Zu den innovativsten Automodellen gehören unter anderem der Mini, der Ford Focus, der VW Passat oder die Mercedes S-Klasse.

Innovationen alternativer Antriebe auf dem Rückgang

Nach Ergebnis der Studie stehen 2014 die Innovationen in der Automobilindustrie quantitativ auf einem neuen Höhepunkt, wenngleich Alternative Antriebsinnovationen, hier vor allem die E-Mobilität, sich im Rückwärtsgang befinden. Insgesamt wurden bei der 10. Studie 18 Automobilkonzerne und ihre 53 Marken untersucht und dabei 1.220 Innovationen gelistet. Nach 2013 (1.023 Innovationen) ein neuer Rekordwert. 37 Prozent aller Innovationen stammten von deutschen Autoherstellern, 18 Prozent von japanischen Autobauern, 17 Prozent konnten amerikanischen Konzernen zugeordnet werden. Erstmals konnte sich das SUV-Segment – seit Jahren schon extrem beliebt in der Käufergunst – auch in Sachen Neuerung an die Spitze setzen. Mit 24 Prozent vereinen die SUV die meisten Innovationen weit vor der Mittelklasse (16 %).

Allerdings gibt es in den verschiedenen Technologiefeldern auch Rückgänge zu verzeichnen. Lediglich 11 Elektroantriebsinnovationen gab es 2014 – seit 2008 der niedrigste Stand. Dies sei nach Einschätzung der Studie auch ein Beweis dafür, dass "kurzfristig kaum mit signifikanten Markterfolgen" bei den E-Autos der kommenden Generation (höhere Reichweite, niedrigere Batteriekosten) zu rechnen sei. Auch beiden Hybridantrieben gab es im Berichtsjahr im Vergleich zu 2013 einen Rückgang um 12 auf 50 Innovationen. Einen leichten Zuwachs gab es bei den Innovationen im Bereich der Brennstoffzelle.

Neuerungen bei den Fahrerassistenzsystemen boomen

Der Ausbau der Neuerungen in dem Bereich der konventionellen Antriebe erfährt 2014 nach der Automotive-Innovations-Studie einen Boom. 264 Innovationen 2014 stehen 218 aus dem Jahr 2013 gegenüber. Noch stärker wuchs die Innovationskraft bei den Fahrerassistenzsystemen. Fast 300 Neuerungen stehen für einen neuen Höchststand in diesem Bereich.

Welche Modelle sind besonders innovationsstark?

Nach Fahrzeugsegmenten unterteilt sieht die Studie viele deutsche Modelle vorn: Bei den Kleinwagen steht Mini ganz vorne, der Ford Focus in der unteren Mittelklasse. Auch der VW Passat, der Ford Mondeo oder die Mercedes S-Klasse sowie der Audi A7 können mit vielen Innovationen punkten. Die Details zu den einzelnen Modellen sehen Sie in unserer Fotoshow.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken