Autonomes Fahren

BMW bündelt Entwicklungskompetenz

Entwicklung autonomes Fahren BMW Foto: BMW

Der Autobauer BMW will seine Entwicklungskompetenzen für Fahrzeugvernetzung und automatisiertes Fahren in einem neuen Campus in Unterschleißheim bündeln.

2021 will BMW mit dem Projekt iNext ein rein elektrisch angetriebenes, rein autonom fahrendes und voll vernetztes Fahrzeug auf die Straßen bringen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat BMW jetzt angekündigt, seine Entwicklungskompetenzen in einem neuen Campus zu bündeln.

03/2016, BMW Vision Next 100 Foto: BMW
2021 will BMW ein autonom fahrendes Modell an den Start bringen.

Viele neue Entwickler gesucht

Dazu sollen ab Mitte 2017 in Unterschleißheim alle Kompetenzen zusammengeführt werden, die derzeit über verschiedene Standorte verteilt sind. Am neuen Standort sollen im Endausbau über 2.000 Mitarbeiter von der Softwareentwicklung bis hin zur Straßenerprobung die nächsten Schritte zum vollautomatisierten Fahren entwickeln.

Derzeit arbeiten rund 600 Mitarbeiter der BMW Group an der Entwicklung des hochautomatisierten Fahrens. Ein großer Teil davon sind Softwareentwickler.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Mercedes V-Klasse DAVOS autonomes Fahren 2016 Autonom fahren ab 2021 Wo BMW, Mercedes, Volvo testen GM CEO Mary Barra mit Chevrolet Bolt AV GM baut 2017 autonomes Auto Bolt fährt allein durch Detroit
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu