Autosalon Genf 2010 - Impulse für die Branche

Genfer Autosalon will Weg aus der Krise zeigen

Autosalon Genf 2010 Plakat Foto: Autosalon Genf 86 Bilder

Nach einem schwierigen Autojahr will der 80. Automobilsalon in Genf vom Donnerstag (4.3.) an Impulse für die stotternde Autoindustrie geben. Bis zum 14. März sind alle großen Fahrzeughersteller vertreten. Unter den rund 100 Welt- oder Europa- Premieren finden sich allein 16 Autos mit Alternativantrieben.

Es werden bis zu 700.000 Besucher erwartet. Ihnen präsentieren sich 205 Aussteller aus 30 Ländern, die rund 700 Marken vertreten, auf 78.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Veranstalter vom Ausstellerandrang überrascht

Die Veranstalter des Genfer Autosalons haben zugegeben, dass sie mit einem solchen Andrang an Ausstellern nicht gerechnet haben. Im Vorfeld sei sogar nicht ausgeschlossen worden, den 80. Salon abzusagen, hieß es.
 
Fünf Aussteller sind zum ersten Mal in Genf. Darunter ist die malaysische Konstruktionsfirma Bufori Motor Car Company, die Luxuswagen herstellt. Ferner stellen Alfa Romeo die neue Giulietta, Audi den A1, Opel den neuen Meriva, Porsche den neuen Cayenne und Renault den Twingo Wind vor.
 
Umweltbewusste können sich in einem "grünen Pavillon" über Prototypen, Ideen und Konzepten zu Fahrzeugen von morgen informieren. Dort wird nach Angaben der Messeleitung  ein breites Spektrum an Technologien, an Fahrzeugen, Projekten und Ideen vorgestellt, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Gesetzt wird auf die konsequente Verminderung von Verbrauch und Abgasemissionen. Dazu gehörten Beispiele vom Wasserstoffantrieb über das Hybridfahrzeug bis zum reinen Elektromobil, vom Prototypen bis zum fast serienmäßigen Fahrzeug.
 
Zu sehen sind unter anderem der Mini E mit Elektroantrieb, das Brennstoffzellen-Fahrzeug HydroGen4 von Opel und das Hybridfahrzeug von Kia mit Elektromotor und Flüssiggas-Direkteinspritzung sowie der Chevrolet Volt. Für Fans schneller Autos wird das Elektro- Rennfahrzeug GreenGT gezeigt und aus dem Hause Italdesign-Giugiaro ist das Hybrid-Konzeptfahrzeug "Quaranta" zu sehen.

Besucher-Infos

Der 80. Internationale Automobilsalon in Genf ist vom 4. bis 14. März für Besucher geöffnet. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10:00 bis 20:00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 09:00 bis 19:00 Uhr.
 
Der Eintrittspreis beträgt 14 Schweizer Franken (etwa 9,56 Euro), für Kinder bis 16 Jahren 8 Franken. Für Besucher einer Gruppe von mindestens 20 Personen liegt der Eintrittspreis bei 9 Franken. Alle Infos zum Autosalon Genf finden Sie in unserem großen Genf-Special.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote