Behr

Wachsen im Ausland

Der Automobilzulieferer Behr erwartet von den Pkw-Märkten in Westeuropa und den USA in diesem Jahr keine Impulse. Wachstum werde es vor allem in China, Indien, Brasilien und Osteuropa geben, sagte Behr-Chef Markus Flik am Dienstag (22.3.) in Stuttgart.

In der Nutzfahrzeugsparte, in dem der Spezialist für Klimaanlagen und Motorkühlung nach eigenen Angaben Weltmarktführer ist, werde allerdings wieder ein starkes Jahr wie 2004 erwartet. Flik rechnet deshalb 2005 mit einem Umsatz und Ergebnis auf Vorjahreshöhe.

2004 steigerte das Stuttgarter Familienunternehmen den Umsatz um 1,5 Prozent auf 3,05 Milliarden Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit kletterte kräftig um 26,2 Prozent auf 95 Millionen Euro. Dazu hätten vor allem das Kostensenkungsprogramm, aber auch die Behr-Gesellschaften in Tschechien, Indien und China sowie das Gemeinschaftsunternehmen mit dem Beleuchtungsspezialisten Hella beigetragen.

Wachstum in China, Indien, Brasilien und Osteuropa

In China wurden im vergangenen Jahr drei Gemeinschaftsunternehmen gegründet. Auch zwei neue Joint Venture in Japan bekamen erste Aufträge. In den USA übernahm Behr ein Zubehör-Werk von Chrysler. Die Zahl der Mitarbeiter beim Automobilzulieferer stieg im vergangenen Jahr um 5,4 Prozent auf 16.986. Zuwachs gab es vor allem in den USA und Asien.

Flik betonte, das Abkommen mit den Gewerkschaften zur Arbeitsplatzsicherung vom vergangenen Oktober habe erste Früchte getragen. Dadurch hätten zwei Großaufträge nach Deutschland gebracht werden können. "Dies hat gezeigt, das eine Senkung der Arbeitskosten Beschäftigung schafft", sagte der Chef der Behr GmbH & Co. KG. Die über 5.000 deutschen Arbeitsplätze sind bis Mitte 2008 gesichert, im Gegenzug wurde eine Senkung der Lohnstückkosten vereinbart. Flik wies auf zahlreiche Produktinnovationen hin, die zuerst in den deutschen
Werken gefertigt würden. In der Technologieführerschaft liege die Zukunft für den Standort Deutschland.

Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu