Behr

Weniger Gewinn

Foto: Behr

Der Autozulieferer Behr hat das Jahr 2005 wegen gestiegener Rohstoffpreise und einem Rückgang der Pkw-Produktion in den Kernmärkten mit einem Ergebnisrückgang und stagnierenden Erlösen abgeschlossen.

Der operative Gewinn sei um 3,2 Prozent auf 92 Millionen Euro gesunken, teilte Behr-Chef Markus Flik am Mittwoch (5.4.) in Stuttgart mit. Der Umsatz lag wie 2004 bei 3,05 Milliarden Euro. Die Zahl der Mitarbeiter wurde um 6,6 Prozent auf 18.100 Beschäftigte ausgebaut.

Im laufenden Geschäftsjahr will die Behr GmbH & Co. KG einen Umsatz und ein Ergebnis auf Vorjahresniveau erreichen. "2006 ist für uns vor allem ein Jahr, in dem wir unsere Batterien aufladen und uns auf weiteres Wachstum vorbereiten", erklärte der Sprecher der Geschäftsführung. Ein Umsatz von 3,5 Milliarden Euro werde dann für das Jahr 2009 angestrebt. Grundlage für das Wachstum soll vor allem der Ausbau der Marktposition in Amerika und Asien sein.

Das Familienunternehmen werde außerdem erneut ein Kostensenkungsprogramm auflegen, kündigte Flik an. Ein im Jahr 2002 gestartetes Sparprogramm war Ende 2005 ausgelaufen. Nach Angaben des Sprechers wurde das Ziel, die Kosten um 350 Millionen Euro zu senken, übertroffen. Über die neue Vorgabe gab es von dem Spezialisten für Klimaanlagen und Motorkühlung zunächst keine Angaben.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, hat der Großhandel in Europa positiv auf die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens mit dem Autozulieferer Hella in Lippstadt reagiert. Die EU-Kommission hatte die Gründung von Behr mit dem Beleuchtungshersteller Ende vergangenen Jahres genehmigt. Die Behr Hella Services GmbH soll Systeme zur Kühlung von Fahrzeugmotoren und Klimaanlagenkomponenten liefern.

Neues Heft
Top Aktuell Diesel Neue Diesel-Umtauschprämien Bis zu 8.000 Euro von Opel
Beliebte Artikel Behr Wachsen im Ausland Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin?
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin? Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu