Benarrow PB 5 auf Audi S5-Basis

Neues 525-PS-Sportcoupé aus der Eifel

Benarrow PB 5 Foto: Bennarow 30 Bilder

Benarrow? Benarrow PB 5? Sie kennen die neue deutsche Automarke aus Wittlich mit ihrem neuen Sportcoupé PB5 nicht? auto-motor-und-sport.de bringt ihnen den 215.000 Euro teuren 2+2-Sitzer ein wenig näher.

Rückblick: Die Firma Benninghoven, Spezialist für Asphaltmischanlagen und Anlagenbau, aus Wittlich feierte 2009 den 100. Geburtstag. Und zu diesem Geburtstag gönnte sich die in der Nähe des Nürburgrings ansässige Firma eine besonders Geschenk – eine eigene Automarke und einen ersten Sportwagen.

Benarrow PB 5 basiert auf Audi S5

Das Design des Benarrow PB 5 ("Ben" als Abkürzung von Benninghoven, Arrow für "Pfeil") wurde an der Universität in Coventry entwickelt, in Handarbeit wird der Benarrow PB 5 auf Basis des Audi S5 in England und anschließend in Deutschland gefertigt.
 
Unter der modifizierten und stark nach vorne gekrümmten Motorhaube arbeitet ein 4,2-Liter-Kompressor-V8 mit einer von Tuner MTM gepushten Leistung von 525 PS. Eine Leistungssteigerung des Achtenders auf 700 PS ist optional. Als maximales Drehmoment geben die Wittlicher 520 Nm bei 3.800/min. an. Dieses Potential soll das 2,1 Tonnen schwere Audi-Derivat in 4,5 Sekunden von null auf Tempo 100 beschleunigen - 200 Sachen stehen nach 11,7 Sekunden auf dem Tacho. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 280 km/h erreicht. In Sachen Verbrauch genehmigt sich der Benarrow PB 5 12,4 Liter pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 294 g/km gleichkommt.

Audi-Verwandschaft zeigt sich nur im Innenraum

Für eine adäquate Verzögerung des Allrad-Sportcoupés sorgt eine Brembobremsanlage mit Acht-Kolben-Bremssätteln und gelochten Bremsscheiben. Sie verbergen sich hinter den im Turbinenlook gestylten Leichtmetallfelgen der Dimension 20 Zoll. Im Notfall helfen dem Fahrer ESP und ABS, um nicht vom rechten Weg abzukommen.
 
Optisch gibt es keinerlei Verwandtschaft zum Audi S5. Der Zweitürer, 4,73 Meter lang, 2,00 Meter breit und 1,39 Meter hoch, verfügt über einen schmalen Kühlergrill in dessen Mitte das Benninghoven-Logo - ein "B" im Zahrad - prangt. Die kleinen Doppelscheinwerfer-Augen werden recht harsch von der stark gekrümmten Motorhaube begrenzt. Dies gibt dem Benarrow PB 5 schon einen sehr grimmigen Ausdruck, der von der Frontschürze noch verstärkt wird. In der klassischen Coupéform wandert das Auge in Richtung Heck, es überfliegt die kleinen  hinteren Chrom-Blenden, streift die muskulösen Kotflügel und blickt auf kleine runde Bremsleuchten im Ferrari-Stil sowie auf einen mächtigen Diffusor mit Auspuffendrohren in Edelstahl. Stilistisch bietet der Benarrow PB 5 gleich mehrere Autos in einem, so findet man zum Beispiel Designelemente, die an Rover, Spyker, Ferrari, Bitter und Alfa Romeo erinnern.
 
Im Innenraum wird die Verwandtschaft zum Audi dann aber deutlich, auch wenn das Benarrow-Logo allgegenwärtig ist. Das Lenkrad mit rotem Leder bezogen, kann seinen Ursprung ebenso wenig verheimlichen, wie die Mittelkonsole mit der MMI-Steuerung. Das erste Fahrzeug ist bereits an einen Kunden in Bukarest ausgeliefert worden. Ein weiteres Modell des Benarrow PB 5 steht kurz vor der Fertigstellung.

Live Abstimmung 3 Mal abgestimmt
Was halten Sie vom Benarrow PB 5?
Was für ein Klasse-Design!
Mhhh, geht so!
Ui, wäre mal besser ein Audi geblieben!
Naja, ganz nette Idee!
215.000 Euro? Zuviel Geld für dieses Ding!
Wow, ein echter Hingucker!
Mir egal!
Keine Meinung!
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken