Bensel geht von Daimler zur Bahn

Der bisherige Daimler-Chrysler-Manager Norbert Bensel ist neuer Personalvorstand der Deutschen Bahn.

Der bisherige Daimler-Chrysler-Manager Norbert Bensel ist neuer Personalvorstand der Deutschen Bahn. Wie die Bahn am Freitag (24.5.) in Berlin bestätigte, trat der 54-Jährige die Nachfolge des bisherigen Personalvorstands Horst Föhr an, der bereits Ende vergangenen Jahres ausgeschieden war. Bis vergangene Woche war Bensel noch Personalvorstand bei der Daimler-Chrysler Services AG in Berlin, der Dienstleistungstochter des Autokonzerns.

Über Bensels Wechsel zur Bahn mit 214.000 Beschäftigten wurde bereits seit mehreren Monaten spekuliert. Nach Presseberichten wollte Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp den Manager nicht vor dem regulären Ende seines Arbeitsvertrags 2005 ziehen lassen. Hintergrund war angeblich eine alte Fehde zwischen Schrempp und Bahnchef Hartmut Mehdorn, die früher gemeinsam im Vorstand der Daimler-Tochter Dasa saßen.

Nach Informationen aus Unternehmenskreisen bat Bensel erst vergangene Woche um die vorzeitige Auflösung seines Vertrags. Offen ist, wer neuer Personalvorstand bei Daimler-Chrysler Services wird. Der Nachfolger soll aber aus dem Konzern kommen.

Neues Heft
Top Aktuell Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019
Beliebte Artikel VW Touran, Frontansicht Alle VW-Modelle mit Euro 6d-Temp Golf, Touran und T6 jetzt sauber Renault Talisman Grandtour dCi 160, Frontansicht Renault Talisman und Espace Neue Euro 6d-Temp-Motoren
Anzeige
Sportwagen Alpine A110 Première Edition, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Alpine vor E Coupé und Mustang sport auto 12/2018 - Heftvorschau Neues sport auto 12/2018 Supertest mit Hochdrehzahl-V10
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden