auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bentley Bentayga V8 (2018)

550 PS für 290 km/h

Bentley Bentayga V8 Foto: Bentley 9 Bilder
Detroit 2018

Bentley baut das Motorenangebot für den Bentayga weiter aus. Jetzt wurde der Luxus-SUV mit einem 550 PS starken V8-Benziner vorgestellt. Premiere feiert die V8-Version in Detroit.

12.01.2018 Uli Baumann 2 Kommentare

Bislang war der Bentley Bentayga ausschließlich mit einem 608 PS starken W12-Benziner oder einem 435 PS starken V8-Turbodiesel zu haben – jetzt schieben die Briten mit einem Vierliter-V8 einen kleineren Benziner nach. So viel kleiner als der W12 ist der V8 dabei allerdings garnicht. Die Leistung des Biturbo-Triebwerks wird mit 550 PS angegeben, das maximale Drehmoment liegt bei 770 Nm. Damit liegt der V8 58 PS und 130 Nm unter dem W12.

Dennoch soll der Achtender den Bentayga in 4,5 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 290 km/h angegeben. Der Normverbrauch soll bei 11,4 Liter liegen. Mit ein Verdienst der Zylinderabschaltung, die bei Bedarf vier der acht Zylinder lahm legt sowie des Start-Stopp-Systems.

Bentley Bentayga V8 mit sportlicher Auslegung

Zudem soll der V8 sportlicher ausgelegt sein, als seine Schwestermodelle. Zwei kombinierte Doppelendrohre entlassen bollernden V8-Sound, optional ist eine Carbon-Keramik-Verbundbremsanlage zu haben. Der Durchmesser der Bremsscheiben beträgt dabei vorne 440 mm und hinten 370 mm. Die Scheiben laufen in Bremssätteln mit 10 Kolben vorn. Die Bremsanlage ist nicht nur das größte und leistungsstärkste System, das bislang in einen Bentley eingebaut wurde, sondern zugleich die größte Frontbremsanlage, die in einem Serienfahrzeug verwendet wird. Bereits die Serienbremsanlage setzt auf rot lackierte Bremssättel. Die können mit einer Auswahl von elf Raddesigns kombiniert werden, darunter ein ganz neues 22-Zoll-Rad mit schwarz lackierter und polierter Oberfläche. Weitere Hinweise auf die neue Motorenspezifikation sind ein Kühlergrill in Schwarz und Chrom an der Fahrzeugfront sowie die Bentley-„Twin-Quad“-Endrohre am Heck.

Mit dem V8 debütieren auch neue Ausstattungsoptionen. Die Carbon-Applikationen im Cockpit kommen auf Wunsch erstmals im Hochglanz-Finish. Neu ist auch das dreispeichige Holz-Lederlenkrad sowie die Lederfarbe „Cricket Ball“.

Neu ist auch der Preis für den Bentley Bentayga V8. Mit 174.811 Euro sortiert er sich rund 500 Euro über dem Diesel und gut 33.500 Euro unter dem W12 ein.

Neuester Kommentar

Hmmm, der V8 Diesel dürfte ja mit dem Problemmotor von Audi identisch sein, also abgastechnisch auf Euro 1 Niveau.

Es sei denn, es gibt zwischenzeitlich andere Erkenntnisse.

Manfred S. 13. Januar 2018, 12:05 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden