Bentley

Comeback des Azure Cabriolets

Foto: Bentley 6 Bilder

Im kalifornischen Pebble Beach hat Bentley gut betuchten Kunden bereits seine IAA-Neuheit exklusiv vorgestellt: ein großes viersitziges Cabrio, das wieder den Namen Azure trägt und technisch auf dem Arnage basiert.

Der neue Azure stellt die Serienversion der im Januar auf der Los Angeles Auto Show präsentierten Studie Bentley Arnage Drophead Coupé dar und tritt die Nachfolge des 2003 eingestellten alten Azure an.

Das viersitzige, 5,41 Meter lange Cabrio hat ein zweilagiges, elektrisch bedienbares Textilverdeck mit gläserner Heckscheibe, das sich in weniger als 30 sekunden öffnet und schließt. Die serienmäßigen Ledersitze sind in 21 verschiedenen Farbtönen lieferbar.

Als Antriebsquelle fungiert der aus dem Arnage bekannte Achtzylinder-Biturbomotor mit 6,75 Liter Hubraum, 456 PS und 875 Nm Drehmoment. Damit soll der Azure in rund sechs Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h erreichen.

Kreuzverstrebungen aus Kohlefaser unter dem Wagenboden sollen die Karosseriesteifigkeit gewährleisten. Die Radführung obliegt doppelten Dreiecksquerlenkern und einem adaptiven Dämpfungssystem.

Preise will Bentley zur IAA bekannt geben. Die Markteinführung soll im Frühjahr 2006 erfolgen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote